Buchs

Vierjähriges Kind im Zentrum von Buchs von Auto angefahren: Die Polizei sucht Zeugen

Am Freitag, um 11 Uhr, ist es in Buchs auf der Bäckergasse, Höhe Verzweigung Bahnhofstrasse, zu einem Unfall mit einem Kind gekommen. Da der Unfallhergang unklar ist, sucht die Kantonspolizei St. Gallen Zeugen.

Drucken
Teilen
Hier im Zentrum von Buchs ereignete sich der Unfall.

Hier im Zentrum von Buchs ereignete sich der Unfall.

Kapo SG

(wo) Ein 44-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto in sehr geringer Geschwindigkeit auf der Bahnhofstrasse Richtung Rathaus. Auf Höhe der Bäckergasse verlangsamte er seine Fahrt, setzte den Richtungsblinker nach links und begann, links in die Bäckergasse abzubiegen.

Zur selben Zeit spazierten ein 53-jähriger und ein 31-jähriger Mann parallel zur Bahnhofstrasse Richtung Bahnhof. Die 4-jährige Tochter des 31-Jährigen befand sich dabei in geringer Distanz hinter ihnen. Mutmasslich fuhr sie auf einem Scooter.

Autofahrer hielt zuerst vollständig an

Auf Höhe der Verzweigung überquerten die beiden Männer und das Mädchen die Bäckergasse. Um ihnen den Vortritt zu gewähren, hielt der 44-jährige Autofahrer vollständig an. Da er das Mädchen nicht wahrnahm, setzte er seine Fahrt danach langsam fort, wobei er mutmasslich mit der linken Fahrzeugseite das Mädchen leicht touchierte und dieses dadurch zu Fall kam. Das Mädchen wurde durch die Rettung mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht.

Der Unfallhergang ist unklar, weshalb die Kantonspolizei St.Gallen Zeugen sucht, die Angaben dazu machen können. Sie werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Mels, 058 229 78 00, in Verbindung zu setzen.