Buchs

Mit entwendetem Auto verunfallt: Der Fahrer war ohne Führerausweis unterwegs

Nach dem Unfall in Buchs kommt einiges auf den Autofahrer zu, denn er entfernte sich auch noch von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Drucken
Teilen
Der Gartenzaun wurde zerstört, doch der Automobilist setzte danach seine Fahrt einfach fort.

Der Gartenzaun wurde zerstört, doch der Automobilist setzte danach seine Fahrt einfach fort.

Bilder: Kapo SG

(wo) Am Montag, um 13:45 Uhr, hat ein 35-jähriger Mann mit einem Auto am Schützenweg einen Verkehrsunfall verursacht. Gemäss Mitteilung der St. Galler Kantonsspolizei entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne den entstandenen Sachschaden zu melden. Der Mann konnte wenig später ermittelt werden. Er war nicht im Besitze eines gültigen Führerausweises. Das Auto hatte er seiner Ehefrau entwendet.

Gartenzaun gerammt

Der 35-Jährige fuhr mit dem Auto seiner Ehefrau auf dem Röllweg und beabsichtigte nach links in den Schützenweg einzufahren. Mutmasslich wegen nichtangepasster Geschwindigkeit prallte es beim Abbiegen in einen Gartenzaun. Dabei entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Das Auto wurde beim Unfall stark beschädigt.

Das Auto wurde beim Unfall stark beschädigt.

Statt sich um die Schadenregulierung zu kümmern, setzte der Mann seine Fahrt auf dem Schützenweg fort. Das beschädigte Auto konnte wenig später am Wohnort des Mannes festgestellt werden. Bei der Kontrolle durch Angehörige der Kantonspolizei St.Gallen stellte sich heraus, dass er nicht im Besitze eines Führerausweises war. Der Mann wird bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.