Buchs
In flagranti erwischt: Rumänischer Spendenbetrüger festgenommen

Am Donnerstag haben Polizisten der Kantonspolizei St. Gallen an der Churerstrasse in Buchs einen 21-jährigen Rumänen festgenommen, der als Spendenbetrüger vor Einkaufsgeschäften Spendengelder erschleichen wollte. Er wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zur Anzeige gebracht. Vom Migrationsamt des Kantons St. Gallen wurde er bereits in Ausschaffungshaft versetzt.

Merken
Drucken
Teilen
Für den Spendenbetrüger klickten die Handschellen.

Für den Spendenbetrüger klickten die Handschellen.

Bild: Kapo SG

(wo/kapo) Mehrere zivile Polizistinnen und Polizisten führten in Buchs eine Kontrolle gegen Laden- und Trickdiebe durch. Dabei wurden sie auf den 21-jährigen Rumänen aufmerksam, der vor Einkaufsgeschäften mit einem Klemmbrett und einem darauf befestigten, gefälschten Spendenformular auf Spendenfang ging.

Der Mann konnte schliesslich um ca. 13 Uhr an der Churerstrasse festgenommen werden, wie die Polizei in ihrer Medienmitteilung informiert. Ihm werden unter anderem versuchter Betrug und Verstösse gegen das Markenschutzrecht vorgeworfen.

Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zur Anzeige gebracht. Das Migrationsamt des Kantons St. Gallen verfügte beim Rumänen die Ausschaffungshaft. Er wird in den kommenden Tagen nach Rumänien ausgeschafft werden.