Bibliotheksbenutzer wünschen grösseres Angebot

Die Liechtensteinische Landesbibliothek, welche viele Besucher aus dem Werdenberg verzeichnet, hat frühere Benutzer befragt, wie sich ihre Mediennutzung verändert hat. Vielen ist der Weg zur Bibliothek zu umständlich.

Drucken
Teilen

Die Liechtensteinische Landesbibliothek hat frühere Bibliotheksbenutzende befragt, um herauszufinden, ob sich ihre Mediennutzung verändert hat und was ihre heutigen Bedürfnisse sind. Es zeigt sich, dass die früheren Bibliotheksbenutzenden weiterhin Bücher, Zeitungen und Zeitschriften lesen.

Besonders wichtig an einer Bibliothek sind für sie ein grosses Medienangebot, eine übersichtliche Medienaufstellung und gute Ausleihbedingungen, schreibt die Landesbibliothek in einer Mitteilung.

Sachbücher, Romane und Filme ausgeliehen

Befragt wurden frühere Benutzende, die letztmals im Jahr 2016 oder vorher Medien aus der Landesbibliothek ausgeliehen hatten. Am häufigsten liehen die Befragten früher in der Landesbibliothek Sachbücher, Romane und Filme aus. Hörbücher und eBooks spielten bei der Ausleihe eine geringere Rolle. Am gefragtesten waren Sachbücher, die von 81 Prozent der Benutzenden ausgeliehen wurden, gefolgt von den Romanen mit 69 Prozent.

Die Mediennutzung der früheren Bibliotheksbenutzenden hat sich in der Zwischenzeit nicht wesentlich geändert. Die Befragten lesen weiterhin Sachbücher und Romane, auch wenn sie diese Bücher nicht mehr in der Landesbibliothek ausleihen. So lesen 91 Prozent der Befragten Sachbücher und 79 Prozent der Befragten Romane. Zu den ebenfalls häufig genutzten Medien zählen Zeitungen, Zeitschriften und Filme. Weniger gefragt sind hingegen eBooks und Hörbücher.

Fehlende Zeit und umständlicher Weg

Zwei Drittel der Befragten beschaffen ihre Medien heute in einer Buchhandlung oder in einem Fachgeschäft. Ebenfalls wichtig sind das Bestellen von Medien im Internet sowie das Herunterladen elektronischer Medien. Bedeutsam sind auch die Ausleihe von Medien aus einer anderen Bibliothek und der Tausch mit Kolleginnen und Kollegen.

«Die früheren Benutzenden kamen vor allem aus persönlichem Interesse in die Landesbibliothek oder weil sie Bücher für die Schule bzw. das Studium benötigten. Häufig gingen sie auch mit ihren Kindern und Enkelkindern in die Landesbibliothek», sagt Bibliotheksleiter Wilfried Oehry. Heute fehlt ihnen häufig die Zeit für den Besuch der Landesbibliothek. Für viele ist der Weg zur Landesbibliothek zu umständlich.

Grosses Medienangebot gewünscht

Besonders wichtig sind den Befragten ein grosses Medienangebot, eine übersichtliche Aufstellung der Medien und gute Ausleihbedingungen. Wichtig sind zudem Sauberkeit und ein angenehmes Raumklima. Unter den vielen Bemerkungen finden sich auch Wünsche für die Zukunft. Genannt wurden unter anderem: «Ein gemütliches Café», «Landesbibliothek als Treffpunkt», «Moderne Ausstattung und Ambiente, zentrale Lage» sowie «mehr Bücher zur Auswahl».

Die Liechtensteinische Landesbibliothek führte die Befragung der früheren Benutzenden im November 2018 durch. Die Ergebnisse dieser Befragung sind auf der Homepage der Landesbibliothek veröffentlicht. Sie ergänzen die Befragung der aktiven Benutzenden, die im Juni 2018 stattfand. (pd)

Hinweis

Link zu den Ergebnissen:

www.landesbibliothek.li/

ueber-uns/zahlen-und-fakten/