Bewohner verbrennt in Landquart Möbel auf dem Balkon –  Polizei löscht von der Nachbarwohnung aus 

In der Nacht auf Samstag wurden Einrichtungsgegenstände auf einem Balkon verbrannt. Dabei entstand eine starke Rauchentwicklung, weshalb die Polizei und die Feuerwehr ausrückten.

Drucken
Teilen
Das Feuer wurde vom Nachbarbalkon aus gelöscht. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

Das Feuer wurde vom Nachbarbalkon aus gelöscht. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

(wo) Kurz vor 0.30 Uhr in der Nacht auf Samstag ging bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung ein, wonach auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in Landquart Rauch aufsteigen würde.

Die ausgerückte Kantonspolizei Graubünden stellte fest, dass ein 28-jähriger Mann damit beschäftigt war, auf seinem Balkon diverse Einrichtungsgegenstände zu verbrennen.

Auch die Stützpunktfeuerwehr rückte aus

Das sichtbare Feuer, welches im vorderen Bereich des Balkons brannte, musste durch die eintreffende Polizeipatrouille mit einem Feuerlöscher von der Nachbarswohnung aus gelöscht werden. Die Stützpunkt-Feuerwehr Landquart stand mit einem Grossaufgebot ebenfalls im Einsatz.

Personen- sowie Sachschäden konnten verhindert werden, wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntagmorgen mitteilte.