Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Beste Mutschli sind von der Alp Riet im Wartau

Bei der 18. Olma-Alpkäse-Prämierung hat Josef Schumacher aus Mels mit seinen Mutschli von der Alp Riet im Wartau den 1. Preis gewonnen.
Jury-Vorsitzender Markus Hobi (rechts) und Preisgewinner Josef Schumacher. (Bild: TKF)

Jury-Vorsitzender Markus Hobi (rechts) und Preisgewinner Josef Schumacher. (Bild: TKF)

(pd) Auf den Schweizer Alpen entstand im Sommer Alpkäse mit bester Qualität. Das zeigte sich an der Alpkäseprämierung vom Freitag. Lüpfige Volksmusik und ein Referat über die Besonderheiten der Alp-Produkte aus dem Kanton Obwalden umrahmten die Feier. Mit Stolz nahmen die Älplerinnen und Älpler ihre Preise und Diplome entgegen. Sie waren der Lohn für ihre mit viel Sorgfalt hergestellten Produkte, aber auch Entschädigung für die besonderen Herausforderungen, mit der einige Alpen wegen der Trockenheit zu kämpfen hatten.

Die elfköpfige Jury bewertete die Qualität der eingereichten Käse insgesamt als hervorragend. Bewertet wurde in den fünf Kategorien Halbhartkäse, Hartkäse, Hobelkäse, Mutschli und Schafs-/Ziegenkäse. Den Jury-Vorsitz hatte Markus Hobi, Leiter vom Landwirtschaftlichen Zentrum in Salez, inne. Die Preissumme betrug 20000 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.