Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Baukredit für Seveler Schulprojekt wurde nicht in Frage gestellt

Der Informationsanlass zu den Schulraumerweiterungen im Gadretsch und Galstramm war gut besucht. Ausführlich wurde dargelegt und begründet, warum es einen Baukredit von total 16,3 Millionen Franken braucht.
Heini Schwendener
Die Pläne der Schulraumerweiterungen wurden von der Bevölkerung interessiert zur Kenntnis genommen. (Bild: Heini Schwendener)

Die Pläne der Schulraumerweiterungen wurden von der Bevölkerung interessiert zur Kenntnis genommen. (Bild: Heini Schwendener)

Bei der Bürgerversammlung im März hatte es noch anders getönt: Die hohen Baukredite von 4,6 Millionen Franken für das Gal-stramm beziehungsweise die 11,7 Millionen Franken für das Gadretsch riefen Kritiker auf den Plan und in der Folge drehte sich die Diskussion gar nur noch um den Minergie-P-Standard, der von einigen Bürgern in Frage gestellt wurde – trotz des Energiestadt-Labels der Gemeinde.

Am Dienstagabend nun waren die Behörden besser vorbereitet. Schulratspräsidentin Esther Hagmann, Patrik Hämmerle von der Baukommission und Vertreter der beiden Architekturbüros stellten die Schulraumerweiterungen detailliert vor und begründeten deren Notwendigkeit. Und siehe da, kritische Stimmen waren nicht mehr zu hören und der Minergie-P-Standard, der für die Erweiterungen der beiden Schulanlagen vom Gemeinderat beschlossen worden war, wurde nicht mehr in Frage gestellt.

Die Schülerzahlen und die Ansprüche steigen

In den vergangenen zehn Jahren hat die Gemeinde ein starkes Bevölkerungswachstum von rund 600 Leuten erfahren. Die Schülerzahlen blieben jedoch lange in etwa gleich. «Seit 2016 ist die Zahl der Schüler aber um über 40 von 560 auf 600 angestiegen», sagte die Schulratspräsidentin. Folge: Ab Sommer 2020 müssen mindestens zwei Seveler Schulklassen dreifach geführt werden. Die Situation werde sich künftig aber noch weiter verschärfen, so Esther Hagmann. Provisorien seien darum keine Option.

Handlungsbedarf gibt es auf allen Schulstufen. Und auch der Mittagstisch und der Schülerhort brauchen dringend mehr Raum. Auswirkungen auf den Raumbedarf der Schule hat zudem der neue Lehrplan. Für den Schul- und den Gemeinderat ist darum klar: Die Schulhäuser Galstramm und Gadretsch müssen erweitert werden. Das geht allerdings ganz schön ins Geld.

Galstramm muss erdbebensicher werden

4,6 Millionen Franken werden für die Schulanlage Galstramm als Baukredit beantragt. Darin enthalten sind auch eine Million Franken für die Erdbebenertüchtigung. Diese würde auch ohne die Schulraumerweiterung notwendig, würde dann aber mit 1,5 Millionen Franken um die Hälfte teurer werden. Die Erweiterung der Schulanlage Galstramm um vier Klassenräume mit Gruppenräumen sowie einer Bibliothek/Mediathek passt sich sehr gut der bestehenden Architektur an und kann sehr kompakt realisiert werden. Beim Gadretsch, das aus unterschiedlichen Baukörpern besteht, ist die Erweiterung anspruchsvoller und mit dem beantragten Baukredit von 11,7 Millionen Franken auch wesentlich teurer. Die Kapazitäten der Kinderbetreuung und der Kindertagesstätte werden verdoppelt. Statt zwei gibt es dann vier Kindergärten und es entstehen sieben Klassenzimmer mit Gruppenräumen.

«Das kostet viel Geld, ganz klar», sagte Esther Hagmann, «aber wir bekommen dafür auch etwas retour.» Im Gutachten heisst es dazu: «Die beiden Schulraumerweiterungen helfen, die Lebens- und Wohngemeinde Sevelen längerfristig aufzuwerten und zu entwickeln.» Sollten die Projekte abgelehnt werden, wären «teure Provisorien» nötig, «die erst noch Gefahr laufen, zu ‹Providurien› zu werden», sagte Esther Hagmann. Nach dem Infoanlass offerierte die Gemeinde einen Apero riche der Landfrauen, musikalisch umrahmt von der Musikgesellschaft.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.