Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Basejumper stürzt bei Walenstadt in den Tod

Heute morgen ist oberhalb des Chammsässli ein Basejumper mit seinem Wingsuit abgestürzt und tödlich verunglückt. Die Identität des Mannes ist zurzeit noch ungeklärt.
Mit seinem Wingsuit verunfallte hier am Dienstagmorgen ein Amerikaner. (Bild: Kapo SG)

Mit seinem Wingsuit verunfallte hier am Dienstagmorgen ein Amerikaner. (Bild: Kapo SG)

(wo) Ein amerikanischer und ein kanadischer Basejumper beabsichtigen zusammen vom Absprungpunkt «Hohwand» via Schattenbach nach Walenstadt zu fliegen, wie die Kantonspolizei St. Gallen meldet. Die beiden sprangen direkt hintereinander ab. Kurz nach dem Start konnte der Kanadier seinen Bekannten nicht mehr sehen. Nach der Landung meldete er das Verschwinden seines Kollegen bei der Polizei. Diese bot die Rega, einen Rettungsspezialisten Helikopter und Mitglieder des Alpinkaders der Kantonspolizei St.Gallen auf, um den vermissten Basejumper zu lokalisieren. Tatsächlich konnten diese einen tödlich verunglückten Mann finden.

Die Untersuchungsbehörden gehen davon aus, dass es sich beim verunglückten Basejumper um den Amerikaner handelt. Die offizielle Identifikation dauert noch an.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.