Band «Fate of Faith» aus der W&O-Region doch noch im Final von «bandXost»

Trotz kurzfristig nötigem «Aushilfsbassist» tritt die Band aus der Region Sarganserland-Werdenberg-Liechtenstein am Samstag in der Grabenhalle St.Gallen zuversichtlich auf.

Thomas Schwizer
Drucken
Teilen
Fate of Faith, hier noch mit dem bisherigen Bassisten, tritt im Finale an.

Fate of Faith, hier noch mit dem bisherigen Bassisten, tritt im Finale an.

Bild: PD

Die Band «Fate of Faith» mit dem Gamser Patrick Sahin darf am Samstag im Finale des Ostschweizer Nachwuchs-Bandwettbewerbs «bandXost» in der Grabenhalle in St. Gallen teilnehmen. Sie rückt kurzfristig für eine andere Band nach.

Ein Coronafall in anderer Band ermöglicht die Finalteilnahme

Die Jury hat «Fate of Faith» in den Vorausscheidungen auf Rang 9 gesetzt – die ersten acht sind fürs Finale qualifiziert. Weil eine der Finalbands wegen eines Coronafalls mit amtlich verordneter Isolation/Quarantäne nicht teilnehmen kann, rückt die Band aus der W&O-Region nach.

Seit Sommer 2018 heizen «Fate of Faith» mit ihrem Metal-Sound an Auftritten ein. Für Drummer Patrick Sahin aus Gams, Jonas Grünenfelder aus Bad Ragaz und Noah Laternser aus Vaduz ist das Finale eine grosse Chance, sagt Sahin auf Anfrage. Man könne sich prominent präsentieren und erhalte so die Chance auf neue Auftritte.

Nur wenig Zeit zum Einüben mit dem «Aushilfsbassisten»

Die Vorbereitung auf das Finale verläuft speziell. «Wir haben genau drei Tage Zeit, um die Stücke mit unserem Aushilfsbassist zu üben.» Der Stammbassist hat nach dem knappen Scheitern in der Vorausscheidung aufgehört. Sahin ist für den Samstag zuversichtlich. «Wir können auf einige Erfahrung zählen, denn seit 2018 haben wir schon an verschiedenen Festivals gespielt. Das Finale vom Samstag wegen der Coronamassnahmen per Livestream übertragen.

Hinweis: Livestream: Samstag, 28.November, ab 17.50 Uhr, www.bandxost.ch