Auto touchiert in Sargans Mitarbeitenden des Verkehrsdiensts

Am Montag, um 7.50 Uhr, ist ein 23-jähriger Mitarbeiter des Verkehrsdiensts in Sargans von einem Auto angefahren worden. Der 84-jährige Autofahrer fuhr anschliessend weiter. Der 23-Jährige wurde leicht verletzt.

Drucken
Teilen
Ärger mit der Polizei handelte sich ein 84-Jähriger ein, weil er ohne einen Führerausweis einen Unfall verursachte.

Ärger mit der Polizei handelte sich ein 84-Jähriger ein, weil er ohne einen Führerausweis einen Unfall verursachte. 

Urs Jaudas

(wo) Ein 84-Jähriger war mit seinem Auto von Sargans Zentrum in Richtung Heiligkreuz unterwegs. Bei der Liegenschaft Nummer 70 stoppte er auf das Haltezeichen eines 23-jährigen Mitarbeiters des Verkehrsdienst sein Auto, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

Als dieser mittels Handzeichen ihm die Fahrt freigab, touchierte sein Auto den 23-Jährigen. Der Fahrer bemerkte den Zusammenstoss, erkundigte sich nach dem Befinden des 23-Jährigen und setzte seine Fahrt fort. Rund eineinhalb Stunden später kehrte der Autofahrer zurück, um sich um die Unfallregelung zu kümmern. Es stellte sich heraus, dass der 84-jährige nicht im Besitz eines gültigen Führerausweises war.