Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Auftritt im gelben Regenmantel: Beatrice Egli spielte am verregneten Openair Wildhaus

Am Freitagabend erhielt das Openair Wildhaus prominenten Besuch: Die Schlagersängerin Beatrice Egli stand auf der Bühne. Die junge Schwyzerin spielte all ihre grossen Hits, flirtete mit dem Publikum und zeigte sich so charmant, dass der Regen schnell vergessen war.
Christiana Sutter
Gibt sich publikumsnah: Beatrice Egli am Openair Wildhaus (Bild: Michel Canonica)

Gibt sich publikumsnah: Beatrice Egli am Openair Wildhaus (Bild: Michel Canonica)

Wie ein Leuchten in den dunklen Nachthimmel erscheint Beatrice Egli auf der Openaibühne im Munzenriet Wildhaus. Vor dem Auftritt der Schlagersängerin haben die fünf Alpenrocker der Band Voxxclub die Menge so richtig aufgeheizt, dies obwohl es während ihrem Auftritt heftig geregnet hat. Die Besucher suchten teilweise Schutz in Zelten oder blieben mit Regenschirmen vor der Bühne stehen. Mit den ersten Klängen von Beatrice Egli sind sie wieder vor die Bühne gekommen und haben von der ersten Sekunde des Auftritts der Schwyzerin mitgefeiert.

«Hallo Wildhaus, hallo Toggenburg»

So begrüsst Beatrice Egli die Menge. «Ich freue mich auch, dass endlich mein Gotti aus dem benachbarten Stein hier ist», sagt die Schlagersängerin und schickt ihr eine Kusshand. Kurzerhand begibt sie sich mit einem gelben Regenmantel und roten Gummistiefeln ausgerüstet in die Menge. Sie geht zu ihren Fans vor der Bühne. Mit den Worten «das neue Topmodel mit Kurven», erscheint die Schlagersängerin nach einigen Minuten wieder auf der Bühne und schwingt ihre Hüften und flirtet mit den Besuchern.

(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild:Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)
57 Bilder

Beatrice Egli am Openair Wildhaus

Neues Outfit, rockige Musik

Weiter geht's mit rockigen Klängen und einem neuen Outfit. Ihr Charme und ihre Nähe zum Publikum animieren dieses bei jedem Song mitzusingen. Als sie zum Schluss ihres Auftritts einer ihrer grössten Hits anstimmt, ist die Menge ganz aus dem Häuschen. «Mein Herz es brennt, wenn ich dich seh», bringt die Besucher nochmals richtig in Stimmung. Und der Regen war sowieso schnell vergessen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.