Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Auftakt nach Mass für Norbert Lüftenegger am Swissultra-Triathlon in Buchs

Nach dem ersten Wettkampftag in der Sparte Double Deca (20facher Ironman) führt ein Österreicher die Rangliste an.
Robert Kucera
Der Österreicher Norbert Lüftenegger war der schnellste Triathlet am ersten Tag der Double-Deca-Disziplin. (Bilder: Robert Kucera)

Der Österreicher Norbert Lüftenegger war der schnellste Triathlet am ersten Tag der Double-Deca-Disziplin. (Bilder: Robert Kucera)

Der erste Wettkampftag war für die Double-Deca-Teilnehmer des Swissultra in Buchs kein Zuckerschlecken. Die elf Triathleten konnten sich wahrlich nicht über zu wenig Wasser beklagen. Besonders auf dem zweiten Streckenabschnitt, dem Radfahren auf dem Rheindamm, herrschten garstigste Verhältnisse – die Triathleten wurden auf eine harte Probe gestellt.

Doch die gute Laune und die damit verbundene Freude am Sport liessen sich die tapferen Wettkämpfer nicht nehmen. Die Triathleten winkten regelmässig in die Kamera, zeigten mit den erhobenen Daumen, dass alles im grünen Bereich sei, und das Lächeln in die Kamera fiel den meisten gar nicht schwer.

22 Bilder

Impressionen des verregneten ersten Swissultra-Tages in Buchs

Die Konkurrenz in zwei Disziplinen dominiert

Die Sportler zeigten sich von der herrschenden Witterung unbeeindruckt. Sie schwammen, fuhren und liefen so schnell es ging. Der Österreicher Norbert Lüftenegger tat dies am besten. In 11:20:02 Stunden überquerte er als Erster die Ziellinie. Auf dem Rad und im Marathon war er eine Klasse für sich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.