Angetrunkener Rollerfahrer kollidiert mit einem Pfahl ++ betrunkener Velofahrer bringt E-Bikefahrer zu Fall

Am Freitag um 16.25 Uhr hat ein 35-Jähriger in angetrunkenem Zustand mit einem Roller auf der Alten Widenbachstrasse in Hinterforst bei Altstätten einen Selbstunfall verursacht. In Widnau wurde am späten Abend ein E-Bike-Fahrer verletzt, als zwei angetrunkene Radfahrer kollidierten.

Drucken
Teilen
Beim Unfall hat der angetrunkene Rollerfahrer einen Pfahl am Strassenrand «gefällt». (Bild Kantonspolizei)

Beim Unfall hat der angetrunkene Rollerfahrer einen Pfahl am Strassenrand «gefällt». (Bild Kantonspolizei)

(wo) Der 35-Jährige war mit einem Roller in Richtung Hinterforst unterwegs, als er in einer Linkskurve von der Strasse abkam und mit einem Pfahl kollidierte. Dabei verletzte er sich unbestimmt.

Zur Überwachung zurück ins Spital gebracht

Der Verunfallte wurde von der Polizei als fahrunfähig eingestuft, weshalb ihm im Spital eine Blut- und Urinprobe abgenommen wurde.

Später verliess der Mann selbständig das Spital. Da eine medizinische Überwachung dringend nötig war, konnte ihn eine Polizeipatrouille von einem Wiedereintritt überzeugen.

Angetrunkene Radfahrer kollidieren in Widnau

Am Freitag um 23.50 Uhr ist es auf der Rheinstrasse in Widnau zu einer Kollision zwischen zwei alkoholisierten Velofahrern im Alter von 22 und 36 Jahren gekommen. Beim anschliessenden Sturz verletzten sich beide leicht. Der 36-Jährige wurde durch die Rettung für die medizinische Versorgung ins Spital gebracht.

Der 22-Jährige war mit seinem Velo in Richtung Widnau-Zentrum unterwegs. Dabei fuhr er gemäss Zeugenaussagen in einer Schlangenlinie. Als er unvermittelt einen starken Schwenker in Richtung Strassenmitte machte, konnte ein von hinten nahender E-Bikefahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen. Bei der Kollission stürzten beide zu Boden und verletzten sich im Gesicht.