Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Anerkennungspreis für die Gamserin Selina Zanolari

An der Mitgliederversammlung des Vereins Patronat Alte Mühle war die Verleihung des Anerkennungspreises an die Musikerin Selina Zanolari ein Höhepunkt.
Heidy Beyeler
Weiterer Höhepunkt in ihrer musikalischen Karriere: Selinar Zanolari aus Gams. (Bild: Heidy Beyeler)

Weiterer Höhepunkt in ihrer musikalischen Karriere: Selinar Zanolari aus Gams. (Bild: Heidy Beyeler)

Der Slogan «Alte Mühle Gams – wo Kultur berührt» traf präzis auf die Veranstaltung vom Freitagabend zu. Die Nachwuchskünstlerin Selina Zanolari wurde mit dem Anerkennungspreis gekrönt und die Liechtensteiner Band Nevertheless begeisterte mit ihrem Konzert das Publikum in höchstem Masse.

Mit der Einstimmung zur Mitgliederversammlung bescherte Selina Zanolari den Mitgliedern temperamentvolle Musik. Sie zeigte, dass sie nicht nur in klassischer Musik etwas draufhat. Mit dem Solo-Klavierstil Boogie-Woogie, den sie variationsreich präsentierte, war sie beim Publikum auf der richtigen Seite. Im vergangenen Jahr hat sie die Kantonsschule abgeschlossen. Im Februar wird sie sich an die Aufnahmeprüfung am Konservatorium Feldkirch wagen und Musik studieren.

Zwei neue Mitglieder in den Vorstand gewählt

Im Alter von sieben Jahren hat Selina Zanolari mit dem Unterricht an der Musikschule Werdenberg begonnen. Sie legte sich ins Zeug und übte Tag für Tag mindestens eine Stunde auf dem Klavier, welches sie und ihre ältere Schwester Jasmin geschenkt bekamen. Selina Zanolari wird attestiert, dass sie musikalisch sehr talentiert ist, sodass sie in der Musikszene mit Sicherheit noch von sich reden machen wird.

Werner Schöb, Präsident, zeigte sich im Rückblick erfüllt über das vergangene Patronatsjahr. Er lobte die Betriebskommission, die Jahr für Jahr interessante Programme zusammenstellt und die Besucher auch immer wieder mit weniger bekannten Künstlern überrascht. Schöb ist aber auch zufrieden, weil die Rechnung 2018 positiv abgeschlossen werden konnte. Sein Jahresbericht schloss er mit den Worten ab: «Es heisst Freundschaft, weil man mit Freunden alles schafft.»

Risch Cantieni hat seinen Rücktritt bekannt geben. Er engagierte sich von Anfang an für die Alte Mühle und war während den ersten zehn Jahren Präsident, danach nahm er während den letzten sechs Jahren Einsitz in die Betriebskommission. Patrik Birrer, Aktuar, amtete während sechs Jahren als Mitglied in der Betriebskommission und vier Jahren als deren Präsident. Die letzten zwei Jahre amtete er im Vorstand des Patronats als Vizepräsident sowie als Aktuar. Nun hat er sich für den Rücktritt entschieden. Neu wurden Barbara Lenherr-Gasenzer als Beisitzerin und Markus Lenherr (Ratsschreiber Gemeinde Gams) als Aktuar in den Vereinsvorstand gewählt.

Beeindruckende Band aus Liechtenstein

Anschliessend an die ordentlichen Traktanden kamen die Gäste in den Genuss des vortrefflichen Konzerts der Nevertheless. Vier Frauen und vier Männer trugen zu einem ganz tollen Musikabend bei. Die Frauen beeindruckten mit ihren Stimmen, die Männer begleiteten sie instrumental. Ein harmonischer Beitrag mit fetziger Musik.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.