Am Samstag eröffnet die Skisaison im Obertoggenburg

Dank geradezu idealen Wetterbedingungen für die technische Beschneiung startet an diesem Wochenende der Skibetrieb in Wildhaus und Alt St.Johann-Unterwasser.

Katharina Rutz
Drucken
Teilen
Winterwunderland in Wildhaus. (Bild: PD)

Winterwunderland in Wildhaus. (Bild: PD)

«Wir haben den sehr optimistischen Zeitplan für die Saisoneröffnung sogar noch übertreffen können», freut sich Jürg Schustereit, Leiter Marketing der Bergbahnen Wildhaus AG. Bereits heute wurde die nötige Grenze von rund 72 Stunden an technischer Beschneiung erreicht und somit die Basis für die Skipisten gelegt. In den Nächten auf Freitag und Samstag kann nun sogar noch zusätzlicher Schnee gemacht werden.

Rund um die Uhr wird beschneit

Der Teilbetrieb für Skifahrer kann also losgehen und dies sowohl in Wildhaus , als auch in Alt St.Johann und Unterwasser. «Mit Temperaturen im Oberdorf von minus acht Grad nachts und minus vier Grad am Tag können wir fast rund um die Uhr beschneien», sagt Schustereit. Während der erste Schnee noch rund zwei Tage liegen bleiben müsse, bevor er bearbeitet werden kann, wird nun die «Schneequalität» laufend gesteigert. «Dieser Schnee kann dann sofort zu Pisten präpariert werden», so Jürg Schustereit. Ausserdem sei es in allen Höhenlagen windstill. So kann einfach bestimmt werden, in welche Richtung der künstlich produzierte Schnee fallen soll. Dies vereinfacht die Arbeit auf den Pisten. «Bis zum Wochenende sind nun alle Maschinen voll im Einsatz.»

Am Samstag und Sonntag sind also folgende Anlagen und Pisten in Wildhaus geöffnet: Sesselbahn Wildhaus-Oberdorf, Sesselbahn Oberdorf-Gamsalp, Skilift Gamserrugg, Skilift Oberdorf. Befahren werden können die Pisten Gamserrugg (11), Gamsalp-Freienalp (8), Munggepfiff (9), Freienalp-Oberdorf (5) und Oberdorf (4). Ebenfalls geöffnet sind die Berggasthäuser Oberdorf und Gamsalp sowie die Gamserrugg-Hütte.

Laut Webseite wird auch bei der Toggenburg Bergbahnen AG der Skibetrieb am Wochenende eröffnet. Ab Mittwoch, 19. Dezember, soll der tägliche Betrieb auf einzelnen Anlagen starten. Die Hänge Ruestel und Stöfeli, die Verbindungen zwischen Stöfeli und Sellamatt und verschiedene Espel- und Iltios-Pisten sind offen. Ebenfalls präpariert ist der Wanderweg Rosenboden. Das Gipfelrestaurant Chäserrugg sowie das Bergrestaurant Iltios sind geöffnet. Die Standseilbahn, die erste Sektion der Stöfeli-Bahn, der Übungslift und die ganze Achse Alt St.Johann sind für Skifahrer in Betrieb, heisst es auf der Webseite weiter. Offen für Fussgänger ist auch die Luftseilbahn auf den Chäserrugg. Die Skipässe sind zu einem reduzierten Preis erhältlich.