Altstätten
Brand in einem Einfamilienhaus verursacht mehrere hunderttausend Franken Sachschaden

Am Samstag, kurz vor 1.30 Uhr, ist der Kantonalen Notrufzentrale St.Gallen ein Brand in einem Einfamilienhaus an der Industriestrasse gemeldet worden.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr hatte einen Vollbrand zu löschen.

Die Feuerwehr hatte einen Vollbrand zu löschen.

Bilder: Kapo SG

(wo) Wie die St.Galler Kantonspolizei in einer Medienmitteilung schreibt, wurde durch den Brand das Einfamilienhaus total zerstört. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hunderttausend Franken belaufen. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Kurz vor 1,30 Uhr gingen bei der Kantonalen Notrufzentrale mehrere Meldungen zum Brandfall ein. Nebst der Kantonspolizei St.Gallen rückte die zuständige Feuerwehr mit rund 40 Angehörigen aus. Beim Eintreffen stand das Haus im Vollbrand und die Feuerwehr begann umgehend mit den Löscharbeiten.

Die Feuerwehr im Einsatz in Altstätten.

Die Feuerwehr im Einsatz in Altstätten.

Ein Bewohner des Hauses, ein 33-jähriger Mann, konnte das Haus selbständig verlassen und blieb unverletzt. Ein weiterer Bewohner war nicht zu Hause. Zur Klärung der Brandursache wurden die Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St.Gallen beigezogen.

Nach jetzigem Kenntnisstand dürfte unmittelbar nach dem Brandausbruch ein Rollerfahrer beim brennenden Haus durchgefahren sein. Der Rollerfahrer sowie Personen, die Angaben zum Brand machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei St.Gallen, Telefon 058 229 49 49, zu melden.

Aktuelle Nachrichten