Trübbächler Jahrmarkt - alle Jahre wieder am ersten Novembermittwoch

In diesem Jahr waren die Wettergötter gnädig und Aussteller und Besucher konnten den traditionellen Jahrmarkt in Trübbach in vollen Zügen geniessen.

Drucken
Teilen
90 Stände und das gute Wetter lockten die Gäste an den Trübbächler Jahrmarkt. (Bild: Bilder: Jessica Nigg)
3 Bilder
Bei schönstem Wetter ging es auf grosse Fahrt oder besser gesagt auf grossen Flug.
Die Auswahl war gross – zum Beispiel an Süssigkeiten.

90 Stände und das gute Wetter lockten die Gäste an den Trübbächler Jahrmarkt. (Bild: Bilder: Jessica Nigg)

Falls die Erinnerungen einen nicht trügen, findet der Trübbächler Jahrmarkt meist bei extremen Wetterverhältnissen statt. Sei es eiskalter Dauerregen, gar Schnee oder dann so heftigen Föhn, dass den Aussteller beinahe ihre Stände davonfliegen. Aber in diesem Jahr liess das Wetter keine Wünsche offen und dementsprechend gut besucht war der beliebte Warenmarkt in Trübbach. Über 90 Standbetreiber und Aussteller verwandelten die Hauptstrasse von der Post bis zum Lindenplatz zu einer äusserst abwechslungsreichen Flanier- und «Pöschteli»-Meile, wo es für jeden Geschmack etwas zu finden gab. Das Angebot erstreckte sich von Spezialitäten und Süssigkeiten über Spielzeug und Kleider bis hin zu Schmuck und Dekorationsartikeln. Die Kinder steuerten auch dieses Jahr wieder direkt in Richtung Bahnhof, wo sie sich je nach Altersgruppe auf dem Kinderkarussell oder in der «Tütschäutalibahn» vergnügten.

Treffpunkt für Alt und Jung

Ein wesentlicher Teil des anhaltenden Erfolgs des Trübbächler Jahrmarkts ist die aktive Teilnahme der Vereine. So bot die Pfadi Oberrhi beispielsweise neben Kürbissuppe und Kuchen für die Kinder ein Seifenkistenrennen an. Das Schönste dürfte für viele Besucher des traditionellen Jahrmarkts in Trübbach aber alle Jahre wieder das Wiedersehen mit alten Bekannten sein.