Alkoholisiert auf der A13 bei Buchs verunfallt

Am Samstagmorgen, kurz vor 2.30 Uhr, hat auf der Autobahn A13 bei Buchs ein Auto die Leitplanke gestreift. Eine Atem-Alkoholprobe beim Fahrer fiel positiv aus.

Heini Schwendener
Drucken
Teilen
Der Sachsaschen durch den Selbstunfall war gering. (Bild: Kapo SG)

Der Sachsaschen durch den Selbstunfall war gering. (Bild: Kapo SG)

(wo) Ein 30-jähriger Mann fuhr gemäss Medienmitteilung der Kantonspolizei mit seinem Auto rheintalabwärts. Er gab an, dass er durch ein Überholmanöver erschrak und dadurch das Auto die Leitplanke streifte.

Die durchgeführte beweissichere Atem-Alkoholprobe ergab einen Wert von 0.8 mg/l. Dem Fahrer wurde der Führerausweis abgenommen. Es entstand Sachschaden von einigen hundert Franken.