Adrian Eggenberger aus Grabs und Damian Schmid aus Nesslau: Junge Berufsleute bereiten sich auf die Euro Skills vor

An den 7. Berufs-Europameisterschaften vom 16. bis 20.September in Graz wird die Region Werdenberg-Obertoggenburg gleich mit zwei jungen Berufsleuten vertreten sein. Sie bereiten sich mit allen Schweizer Teilnehmenden intensiv auf diesen Wettkampf vor.

Thomas Schwizer
Merken
Drucken
Teilen
Der Grabser Maurer Adrian Eggenberger hat sich mit Rang 2 an den Swiss Skills (Bild) für die Europameisterschaften qualifiziert.

Der Grabser Maurer Adrian Eggenberger hat sich mit Rang 2 an den Swiss Skills (Bild) für die Europameisterschaften qualifiziert.

Bild: PD

Sechs Ostschweizerinnen und Ostschweizer sind unter den 14 Teilnehmenden, welche die Schweiz an den Euro Skills vertreten werden. Seit Anfang dieses Jahres befinden sie sich in der intensiven Vorbereitungsphase.

Von Arbeitgebern und Berufsverbänden unterstützt

André Burri, der offizielle Delegierte von Swiss Skills, erklärt:

«Im Durchschnitt rund 800 Stunden werden unsere Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aufwenden, um sich ideal auf diese Berufs-Europameisterschaften vorzubereiten.»

Eine zentrale Rolle in der Vorbereitung würden einerseits die Arbeitgeber der jungen Berufsleute spielen, andererseits die von den Verbänden zur Verfügung gestellten Expertinnen und Experten, wie Swiss Skills mitteilt. Sie begleiten als Coach die fachspezifischen Vorbereitung ihrer Schützlinge. Die beiden Teamleader stehen für die mentale und physische Vorbereitung zur Verfügung.

Adrian Eggenberger: «Stein für Stein exakter und schneller mauern.»

Adrian Eggenberger.

Adrian Eggenberger.

Bilder: Tatjana Schnalzger

Maurer EFZ Adrian Eggenberger aus Grabs hat bei der LG Bau AG, Werdenberg, seine Lehre absolviert hat und arbeitet weiterhin dort. Er hat an den Swiss Skills im vergangenen Jahr mit einem minimalen Rückstand auf den Sieger den zweiten Platz erreicht und sich so die Qualifikation für die Euro Skills verdient.

Adrian Eggenberger muss in Graz ein plangerechtes Objekt - in der vorgegebenen Zeit möglichst genau und sauber - bauen. Im Zentrum seiner Trainings-Vorbereitungen steht für ihn: «Stein für Stein exakter und schneller mauern.» Sein nächstes Ziel nach den Berufs-EM ist der Abschluss der Polierschule.

Damian Schmid: «Störungen an Fahrzeugen finden und beheben»

Damian Schmid.

Damian Schmid.

Damian Schmid aus Nesslau ist Automobil-Mechatroniker EFZ Fachrichtung Nutzfahrzeuge bei der Altherr Nutzfahrzeuge AG. Er hat letztes Jahr bereits an den World Skills teilgenommen und wurde dort mit einem Diplom ausgezeichnet.

Schmids Wettbewerbsaufgabe im September besteht darin, elektrische und mechanische Störungen an Fahrzeugen zu finden und zu beheben. Gesucht werden Störungen in Motor, Antrieb, Fahrwerk und Karosserieelektrik. Er wird direkt nach dem Wettkampf in Graz an der Fachhochschule das Bachelor-Studium Automobilelektrik antreten. Sein Fernziel ist ein Job in der Motorenentwicklung.

Mehr zum Thema