Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

86-Jährige kracht in Buchs mit BMW in zwei Veloständer und ein Schaufenster

Am Donnerstagvormittag, kurz vor 9.40 Uhr, hat eine 86-jährige Frau die Kontrolle über ihr Auto verloren. Nach mehreren Kollisionen prallte das Auto an der Grünaustrasse ins Schaufenster der Federer Augenoptik AG. Die Fahrerin wurde unbestimmt verletzt.
Die Feuerwehr musste die Frau aus dem Auto befreien. (Bilder: Kapo)Die Feuerwehr musste die Frau aus dem Auto befreien. (Bilder: Kapo)
Es entstand Schaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken.Es entstand Schaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken.
Die Fahrerin machte einen technischen Defekt am Auto geltend.Die Fahrerin machte einen technischen Defekt am Auto geltend.
Zuerst kollidierte die Frau mit ihrem Auto in einen Zaun und zwei Veloständer. Zuerst kollidierte die Frau mit ihrem Auto in einen Zaun und zwei Veloständer.
4 Bilder

Unfall Buchs

(kapo/wo) Um 9.40 Uhr ging bei der Kantonspolizei St.Gallen die Meldung ein, dass ein Auto in Buchs in ein Schaufenster geprallt sei. Die ausgerückten Rettungskräfte stellten eine Rauchentwicklung beim Auto fest. Im Auto befand sich eine 86-jährige Frau. Zur Bergung der Autofahrerin wurde die örtliche Feuerwehr aufgeboten. Beim Unfall wurde die Autofahrerin unbestimmt verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden, wie die Polizei mitteilt.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen fuhr die Frau mit ihrem Personenwagen rückwärts aus einem Parkplatz des Coops in die Oberstüdtlistrasse. Dort prallte das Auto mit dem Heck in einen Zaun und einen Veloständer.

Hergang des Unfalls

Antriebswelle und Rad abgerissen

Anschliessend legte die Frau den Vorwärtsgang ein und fuhr auf der Alvierstrasse in Richtung Bahnhofstrasse. Diese überquerte sie und fuhr in die Bäckergasse ein. Dort geriet das Auto auf den linksseitig befindlichen Randstein und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen weiteren Velounterstand. Durch die Wucht des Aufpralls riss es am Auto die linke vordere Antriebswelle und das rechte Rad ab.

Fahrerin macht einen technischen Defekt geltend

Folglich fuhr das Auto weiter auf die Grünaustrasse und kollidierte mit der linken Front mit einer Signaltafel. Letztlich überquerte das Auto die Grünaustrasse und prallte in ein korrekt parkiertes Auto und dann in das Schaufenster eines Verkaufsgeschäftes.

Die Fahrerin machte einen technischen Defekt an ihrem Auto geltend. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, die Unfallverursacherin verletzte sich unbestimmt.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat eine Blut- und Urinprobe bei der Frau verfügt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.