77-Jähriger fährt auf A13 in Aufpralldämpfer

Am Donnerstag, kurz nach 11.15 Uhr, ist auf der Autobahn A13 bei Rüthi das Auto eines 77-jährigen Mannes in einen Aufpralldämpfer geprallt. Der Autofahrer sowie der 41-jährige Fahrer des Aufpralldämpfers wurden leicht verletzt.

Drucken
Teilen
Der Fahrer wurde leicht verletzt. (Bilder: Kapo)

Der Fahrer wurde leicht verletzt. (Bilder: Kapo)

Es enstand ein Schaden von mehreren zehntausend Franken.

Es enstand ein Schaden von mehreren zehntausend Franken.

(wo/kapo) Ein 77-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf dem Normalstreifen von Oberriet Richtung Sennwald. Kurz vor der Vorsignalisation «Spurabbau links» wegen Unterhaltsarbeiten wechselte der Autofahrer auf den Überholstreifen. Folglich kam es zur Auffahrkollision, wobei das Auto in den Aufpralldämpfer prallte. 

Der 77-jährige Autofahrer sowie der 41-jährige Fahrer des Aufpralldämpfers wurden leicht verletzt. Der 77-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der 41-Jährige begab sich selbständig in ärztliche Kontrolle. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt.