Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

63-Jähriger stürzt bei Winterwanderung am Chäserrugg tödlich ab

Am Dienstagnachmittag ist ein 63-jähriger Mann im Gebiet Chäserrugg in den Churfirsten abseits des präparierten Wanderwegs abgestürzt und verstorben.
Die Absturzstelle. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die Absturzstelle. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

(pd/lim) Der 63-Jährige wanderte mit seiner Frau und einem Hund auf dem gut präparierten Winterwanderweg. Der Hund entfernte sich vom Weg und rutschte einen Abhang hinab. Der Mann wollte dem Hund wohl zur Hilfe kommen, rutschte abseits des Weges ebenfalls aus und stürzte rund 150 Meter über eine Felswand ab, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei St.Gallen.

Die alarmierte Rega barg den Verunfallten mit der Winde aus dem unwegsamen und lawinengefährdeten Gebiet. Der Arzt konnte nur noch dessen Tod feststellen. Die Betreuung der Ehefrau wurde durch die Psychologische Erste Hilfe sichergestellt. Der Hund blieb unverletzt. Nebst der Rega standen die Alpine Rettung und das Alpinkader der Kantonspolizei St.Gallen im Einsatz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.