Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

5,1 Millionen für Kirchgemeindehaus in Buchs - 2020 soll Baubeginn sein

Die Vorsteherschaft der Evangelischen Kirche beantragt an der Bürgerversammlung vom 31.März einen Rahmenkredit von 5,1 Millionen Franken. 2020 könnten die Bauarbeiten für das Kirchgemeindehaus beginnen.
Heini Schwendener
Auf diesem Grundstück direkt neben der Kirche soll das Kirchgemeindehaus der evangelischen Kirche Buchs entstehen. (Bild: Thomas Schwizer)

Auf diesem Grundstück direkt neben der Kirche soll das Kirchgemeindehaus der evangelischen Kirche Buchs entstehen. (Bild: Thomas Schwizer)


Vor 54 Jahren hat die evangelische Kirchgemeindeversammlung der Vorsteherschaft den Auftrag erteilt, Bauland für ein neues Kirchgemeindehaus sicherzustellen. Aus unterschiedlichen Gründen steht das Kirchgemeindehaus bis heute nicht. Das soll sich nun aber bald ändern.

Eröffnung ist im Herbst 2021 geplant

Am Sonntag, 31. März, beantragt die Kirchenvorsteherschaft an der Kirchbürgerversammlung einen Rahmenkredit von 5,1 Millionen Franken für den Bau eines Kirchgemeindehauses auf der Wiese neben der Kirche.

Läuft alles rund, fahren die Baumaschinen im zweiten Quartal 2020 auf und die Eröffnung findet im Herbst 2021 statt.

Finanzausgleich und Eigenmittel

Wie will die Evangelische Kirche dieses für die Kirchgemeinde wegweisende Bauvorhaben finanzieren? Es werden drei jährlichen Beiträge aus dem Finanzausgleich der Kantonalkirche in der Höhe von insgesamt 2,4 Millionen Franken erwartet.

Die Evangelische Kirche verfügt über liquide Mittel von rund 3,2 Millionen Franken. Davon wird sie 1,84 Millionen an den Rahmenkredit beisteuern. Auch die budgetierten Baureserven von 300'000 Franken würden falls notwendig aus den Eigenmitteln gedeckt.

Ausserdem wurden die Steuern um zwei Prozent erhöht. Aus diesen Mehreinnahmen resultieren während vier Jahren insgesamt 560'000 Franken.

«Finanzsituation lässt diese Investitionen zu»

Im Projektbeschrieb der Jahresrechnung 2018 versichert die Vorsteherschaft, die hohen Eigenmittel der Evangelischen Kirche Buchs liessen diese Investitionen «ohne weiteres» zu. Selbst dann, wenn eine der Beitragszahlungen der Kantonalkirche, auf welche formal keine Garantie besteht, ausfallen oder sich reduzieren sollte.

Mit dem Neubau eines Kirchgemeindehauses neben der Kirche «soll eine räumliche und örtliche Identität geschaffen werden», heisst es im Projektbeschrieb. Die Kirche bleibt weiterhin das gottesdienstliche Zentrum, derweil mit dem neuen Kirchgemeindehaus ein Aufenthalts- und Begegnungsort für die unterschiedlichsten Anlässe entsteht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.