Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

50 neue Holztritte machen die Gipfelpartie des Gonzen sicherer

Die Wartauer Wanderweg-Unterhaltsgruppe hat bei der Gipfelpartie zum Gonzen 50 Holztritte eingebaut. Insgesamt investierte die Gruppe 115 Stunden in diese Arbeit.
Der Wartauer Gemeindepräsident Beat Tinner (vorne) begeht zusammen mit dem Sarganser Gemeindepräsidenten Jörg Tanner (Mitte) und Jakob Gabathuler (hinten) von der Wartauer Wanderweg-Unterhaltsgruppe den neu gestalteten Weg zum Gonzen-Gipfel. (Bild: PD)

Der Wartauer Gemeindepräsident Beat Tinner (vorne) begeht zusammen mit dem Sarganser Gemeindepräsidenten Jörg Tanner (Mitte) und Jakob Gabathuler (hinten) von der Wartauer Wanderweg-Unterhaltsgruppe den neu gestalteten Weg zum Gonzen-Gipfel. (Bild: PD)

(pd) Dank ihrem Einsatz ist der Aufstieg zum Gipfelkreuz attraktiver und sicherer, wie es in einer Mitteilung heisst.

Gemeindepräsidenten erkannten Handlungsbedarf

Die atemberaubende Aussicht vom Gonzen ist bei Berggängern sehr beliebt. Bis vor kurzem mussten die Gipfelstürmer den letzten Abschnitt bis zum Gipfelkreuz über einen glitschigen und dadurch gefährlichen Weg begehen.

Dies ist den beiden Gemeindepräsidenten Jörg Tanner (Sargans) und Beat Tinner (Wartau) vor zwei Jahren auf einer gemeinsamen Begehung aufgefallen.

Aufwand überschritt normale Unterhaltsarbeiten

Tanner fragte seinen Amtskollegen spontan, ob hier eine Verbesserung möglich wäre.

«Dieses Anliegen habe ich aufgenommen und unsere Unterhaltsgruppe darum gebeten, sich Gedanken über eine Aufwertung des Weges zu machen»

erklärt Beat Tinner beim Aufstieg zum Gonzen-Gipfel.

Jakob Gabathuler nahm sich der Aufgabe an und schaute sich die Situation zusammen mit Silvio Crameri vor Ort an. Für die beiden war rasch klar, dass der Aufwand grösser ist, als bei einem normalen Unterhalt. «Wir stellten fest, dass auf den glitschigen Felsplatten eine Verbesserung nur durch den Einbau von Holztritten möglich ist», erklärt Jakob Gabathuler.

150 Armier- und Ankereisen wurden gesetzt

Nach intensiven Vorbereitungen und Abklärungen konnten die sechs erfahrenen Pensionäre der Wartauer Wanderweg- Unterhaltsgruppe Ende August die 50 Tritte aus Kastanienholz am Gonzen einbauen. Diese wurden vorab eingemessen, im Tal auf die Länge zugeschnitten und für die Be- festigung mit den Ankereisen vorbereitet.

Um die Tritte zu sichern, mussten insgesamt 150 Armier- und Ankereisen gesetzt werden. Dazu waren starke Bohrhammer nötig. Weiter wurden Sträucher zurückgeschnitten und das in Schieflage geratene Drehkreuz neu ein- betoniert.

«Unzählige Berggänger bedankten sich während den Arbeiten direkt bei uns für den Einsatz und den Entscheid der Gemeinde Wartau, diese Wegstrecke sicherer und attraktiver zu gestalten»

erzählt Jakob Gabathuler, während er sich beim Gipfelkreuz ins Buch einträgt.

Diesem Dank schloss sich der Sarganser Gemeindepräsident Jörg Tanner auf der gemeinsamen Besichtigung an:

«Der Weg ist wirklich viel schöner geworden, als er vorher war. Das ist eine echte Aufwertung für unseren Hausberg.»

Ein attraktives Naherholungsgebiet

«Wartau wird je länger je mehr zum Wanderparadies», wird in der Medienmitteilung betont. Dank den Luftseilbahnen Alvier und Palfries hätten viele Ausflügler das herrliche Naherholungsgebiet mit grandioser Aussicht entdeckt.

Eine weitere Attraktion, welche dieses Frühjahr eingeweiht wurde, ist die neue Hängebrücke Walserberg. Diese wird rege genutzt. Die Investitionen in diese touristischen Attraktionen werden geschätzt.

«Wir leben in einer Gemeinde mit intakter Natur. Hier kann man der Alltagshektik entfliehen, Ruhe und frische Luft sowie die Entspannung für Körper und Geist geniessen», sagt Beat Tinner. Entsprechend wichtig sind ihm die Pflege und der sorgsame Umgang mit diesen unschätzbaren Werten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.