36-Jährige ist den Führerausweis los ++ Mit 124 statt 80 Sachen auf der Haagerstrasse unterwegs  +++ und erst noch alkoholisiert

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Buchs musste eine 36-jährige Autolenkerin ihren Führerausweis abgeben, weil sie zu schnell und erst noch alkoholisiert unterwegs war. Das teilte die Kantonspolizei St.Gallen am Sonntag mit.

Drucken
Teilen
Die Polizei nahm einer Schnellfahrerin an der Haagerstrasse in Buchs den Führerausweis ab, weil sie alkoholisiert am Steuer sass.

Die Polizei nahm einer Schnellfahrerin an der Haagerstrasse in Buchs den Führerausweis ab, weil sie alkoholisiert am Steuer sass.

Symbolbild: Kantonspolizei St.Gallen

(wo) Die Kantonspolizei führte zwischen Freitag und Samstag im Kanton St.Gallen verschiedene Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei gingen ihr mehrere Sünderinnen und Sünder ins Netz, die zu schnell unterwegs waren.

Einer Autolenkerin in Buchs  und einem Lenker in Schmerikon wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen, weil sie in alkoholisiertem Zustand am Steuer sassen. Zudem waren sie deutlich schneller unterwegs als erlaubt.

Mit 124 statt 80 auf der Haagerstrasse geblitzt

Die 36-jährige Autofahrerin war auf der Haagerstrasse in Buchs unterwegs. Sie wurde geblitzt, als sie mit 124 km/h statt der erlaubten 80 k/(h ausserorts unterwegs war. Bei der abschliessenden Kontrolle stellte sich heraus, dass sie in alkoholisiertem Zustand am Steuer sass. Deshalb war sie den Führerausweis auf der Stelle los.

Auf der Haagerstrasse wurde zudem ein 37-jähriger Autofahrer geblitzt, der mit 117 km/h deutlich zu schnell fuhr.