Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

2sic präsentiert eine Weltneuheit zum Jubiläum

An der Wiga feierte die Buchser Internetfirma das 20-jährige Bestehen – und das Betriebssystem «azing», für das die Vision lautet, «eine Art Wikipedia mit Millionen Rezepten» zu werden.
Thomas Schwizer
Daniel Mettlers Vision ist es, dass das von 2sic entwickelte Unternehmens-Digitalisierungs-System «azing» «eine Art Wikipedia mit Millionen Rezepten» wird. (Bild: Thomas Schwizer)

Daniel Mettlers Vision ist es, dass das von 2sic entwickelte Unternehmens-Digitalisierungs-System «azing» «eine Art Wikipedia mit Millionen Rezepten» wird. (Bild: Thomas Schwizer)

Websites und Webshops, Online Marketing, Intranet and Sharepoints, IT-Support und Clouds: Für all diese Bereiche ist die Firma 2sic internet solutions GmbH mit Sitz in Buchs der Ansprechpartner. In der Werdenberg Arena an der Wiga wurde am Mittwoch ein Geburtstagsfest zum 20-jährigen Bestehen von 2sic gefeiert.

«Bei der Firmengründung hatte ich keinen Plan»

Firmengründer und -inhaber Daniel Mettler blickte auf die positive Entwicklung zurück, die das Buchser Unternehmen in 20 Jahren gemacht hat. «Bei der Firmengründung hatte ich keinen Plan» Er gab dazu auf sympathische Art auch Privates kund. So erteilte er Auskunft über seine Kindheit in Indonesien und Papua Neuguinea, wo seine Eltern als Missionare wirkten.

«Meine Vergangenheit hat mich geprägt und gab mir ein ganz anderes Weltbild»

betonte er. Damals habe er sich auf einem Bibelübersetzungscomputer das Programmieren selbst beigebracht.

Während der Kantonsschul- Zeit beschloss Daniel Mettler, zusammen mit seinem damaligen Partner Philipp Widmer 2sic zu gründen. «Damals hatte ich aber keinen Plan», resümierte der Firmenchef gestern. Das Knowhow, das er uns seine Mitarbeitenden sich in den folgenden zwei Jahrzehnten erarbeitet haben, ist aber eindrucksvoll.

Viele Weisheiten mit auf den Weg gegeben

Dann gab Daniel Mettler den rund 200 Gästen Weisheiten aus seinen Erfahrungen als Unternehmer weiter. Nicht Geld verdienen sei das Erfolgsrezept. Und:

«Nur wenn man vorhat, einen Weg bis zum Ende zu gehen, wird es klappen.»

Man solle sich davor hüten, Glück und Zufall mit Können zu verwechseln. «Plane langfristig», lautet ein weiterer Rat. Auch in einer Krise müsse man geschäftlich zwölf Monate überleben können: «Risiken eingehen Ja, aber riskiere niemals alles!» Mettler appellierte schliesslich: «Verschenke und teile, es kommt alles zurück!» Das unterlegte er mit den Erfahrungen von 2sic.

«Ein Riesenmoment für uns»

Es braucht im Online-Zeitalter schnell mitwachsende, massgeschneiderte Lösungen. In diesem Bewusstsein haben Mitarbeiter von 2sic in den letzten zwölf Jahren das Betriebssystem «azing» für die Digitalisierung in Unternehmen entwickelt. Es wurde gestern als Weltneuheit erstmals öffentlich präsentiert. «Das ist ein Riesenmoment für uns», stellte Mettler fest.

Die Bezeichnung lehnt sich ans englische Wort «amazing» an und wurde von Mettler und von Andreas Enggist (Enggist Medial Fitness), bezogen auf «azing», schlicht mit «geil» übersetzt. Enggist hat zusammen mit Marco Insinna (Job4 You) das neu entwickelte System bereits ausprobiert. Mit ihm ist es möglich, funktions- und auftragsbezogene Checklisten zu erzeugen und zu verschicken, jeweils mit den nötigen Unterlagen. Es ist ausbaubar, alle Prozesse sind im System miteinander verzahnt. Mettler stellte fest:

«Wir liefern dem, der etwas machen muss, alles was er dafür braucht.»

Seine Vision ist es, dass dieses Digitalisierungs-System, in der Art von Wikipedia, von den Benutzern stetig erweitert und auch von Dritten «gefüttert» wird, damit auch andere davon profitieren können.

«Millionen Rezepte in 100 Sprachen»

«Millionen Rezepte in 100 Sprachen», lautet seine Vision über die Wirtschaft hinaus. So könnten mit «azing» humanitäre Organisationen an Kleinbauern in Afrika kostenlos und individuell auf sie bezogene «Rezepte» liefern.

Mit Bezug auf seine Kindheit sagte der 2sic-Chef, dass mit «azing» für Menschen in aller Welt auch individuelle, lebensrettende Hinweise zum Überstehen einer Cholera-Erkrankung frei zugänglich werden könnten.

Beim anschliessend Netzwerkapéro wurde vor allem auch die Weltneuheit «azing» diskutiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.