Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zweiter Platz in Rheintalliga

RINGEN. Zehn Mannschaften von beiden Seiten des Rheines und aus dem angrenzenden Deutschland trafen sich am Sonntag in Oberriet, um die beste Jugendmannschaft zu küren.

RINGEN. Zehn Mannschaften von beiden Seiten des Rheines und aus dem angrenzenden Deutschland trafen sich am Sonntag in Oberriet, um die beste Jugendmannschaft zu küren. Das Team des Ringerclubs Oberriet-Grabs legte nach einem verhaltenen Start gegen Kriessern (23:22) immer mehr zu und liess in der Vorrunde alle anderen Mannschaften aus ihrem Pool (Hörbranz, Götzis und Klaus II) mit 103:74 Punkten hinter sich. In der Finalrunde trafen die jungen Ringer dann auf den Sieger des Pools B, den KSK Klaus I. Dieses Team hatte die Vorrunde klar dominiert und lag mit 133:44 Punkten haushoch an der Spitze. So fiel dann auch der Finalkampf den Erwartungen entsprechend aus: Klaus siegte mit 23:11 und der RCOG durfte den Pokal für den zweiten Platz in Empfang nehmen.

Die zweite Mannschaft des RCOG kämpfte am Samstag in der dritten Runde der Jugendmannschaft-Meisterschaft in Einsiedeln um weitere Punkte. Sie holte deren vier und belegt nun mit neun Zählern, hinter Einsiedeln und Tuggen, den dritten Platz. (dh)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.