Zwei Selbstunfälle bei Baustelle

Drucken
Teilen

Eschen/Nendeln Eine Personenwagenlenkerin fuhr am Sonntagabend gegen 19 Uhr Richtung Eschen und bemerkte dabei eine Baustellenabsperrung zu spät. Die Lenkerin wich aus, befuhr daraufhin den Grünstreifen sowie den Radweg und prallte schliesslich in einen Baum, wie die Landespolizei Liechtenstein gestern mitteilten.

Zu einem weiteren Selbst­unfall auf derselben Strasse kam es am Montagmorgen zwischen 1 und 4 Uhr. Ein unbekannter Fahrzeuglenker kollidierte bei der Fahrt in Richtung Eschen in dieselbe Baustellenabsperrung. Durch die Wucht des Aufpralles wurden Baustellenlampen sowie Fahrzeugteile über 30 Meter weit weggeschleudert. Der Lenker verliess die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern oder die Polizei zu informieren, wie die Liechtensteiner Landespolizei weiter mitteilte.

Personen, welche Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Landespolizei unter Telefon 00423 236 71 11 oder info@landespolizei.li zu melden. (wo)