Zwei schöne Waldplätze für die Schule

Drucken
Teilen
Eine Kindergartengruppe geniesst das Mittagessen auf dem gemütlichen Waldsofa. (Bild: Monika Vetsch)

Eine Kindergartengruppe geniesst das Mittagessen auf dem gemütlichen Waldsofa. (Bild: Monika Vetsch)

Gams Schon lange nutzt ein Gamser Kindergarten einen Waldplatz oberhalb von Gams (Schneggen), um den Kindern einmal im Monat für einen Morgen ein Naturerlebnis zu bieten. Seit zwei Jahren gehen auch die Kindergärten Nord und Süd einmal pro Monat gemeinsam in den Wald. Der bestehende Waldplatz war für zwei Kindergarten­gruppen jedoch zu klein und ein weiterer Platz wurde für die Kinder eingerichtet. Nun musste wegen diverser entstehenden Gefahren für die Bewirtschaftung der beiden Plätze eine Lösung gefunden werden.

Für die Pflege und Sicherheit der beiden Plätze im Schneggen ist die Ortsgemeinde Gams zuständig. Es stellte sich bereits im Sommer 2016 heraus, dass vor allem bei starkem Wind die Gefahr droht, dass alte Bäume umstürzen könnten. Bis anhin musste nur ein Waldplatz gepflegt werden. Durch die Bewirtschaftung beider Waldplätze wären für die Schule nun sehr hohe Kosten entstanden. Nach einer gemeinsamen Be­sichtigung sowie einem Gespräch mit der Schulratspräsidentin, den Förstern und dem Gemeinde­präsidenten wurde eine optimale Lösung gefunden, sodass weiterhin beide Waldplätze genutzt werden können. Die Gemeinde und auch die Ortsgemeinde erklärten sich bereit, einen Teil der entstandenen Kosten zu übernehmen, was vor allem die Kindergärtnerinnen sehr freute.

Des Weiteren stellte die Ortsgemeinde Material für die Umgestaltung des zweiten Waldplatzes zur Verfügung. Hierbei packten auch Eltern und Angehörigen der Kindergärten Nord und Süd kräftig mit an, indem sie an einem Samstagvormittag das Waldsofa erneuerten und den Platz um die Feuerstelle ver­grösserten. Eine kleine Treppe zum Waldsofa sowie eine öko­logisches Wald-Toilette sind die Krönung des Projekts. Nun konnten die Kindergartengruppen Nord und Süd schon zum zweiten Mal einen wunderschönen Waldmorgen geniessen. Ein grosses Dankeschön an die Schule, die Ortsgemeinde und die Gemeinde Gams. (pd)