Zwei neue Leute im Juso-Vorstand

RORSCHACH. Die Jungsozialisten des Kanton St. Gallens trafen sich in Rorschach zur Vollversammlung. Sie wählten mit Sebastian Offenhauser und Stephanie Vinzens zwei neue Vorstandsmitglieder und fassten die Parolen für den 15. November.

Merken
Drucken
Teilen

RORSCHACH. Die Jungsozialisten des Kanton St. Gallens trafen sich in Rorschach zur Vollversammlung. Sie wählten mit Sebastian Offenhauser und Stephanie Vinzens zwei neue Vorstandsmitglieder und fassten die Parolen für den 15. November. Ja-Parolen wurden für die bezahlbaren Krankenkassenprämien (IPV-Initiative), den Pendlerabzug und das Darlehen der Geriatrischen Klinik gesprochen, die Nein-Parole für den Nachtrag im Baugesetz. Zudem sprachen sich die Juso für die Unterstützung von Ständerat Paul Rechsteiner im zweiten Wahlgang aus. Neben seiner erfolgreichen Arbeit für den Kanton sei Rechsteiner eine starke Stimme für alle Unterdrückten. (pd)