Zwei Auffahrunfälle führten zum Stau

Drucken
Teilen

Sennwald Zwei Auffahrunfälle mit insgesamt fünf beteiligten Autos führten gestern Morgen zu umfangreichen Staus auf der A13. Es gab Blechschaden, aber ­glücklicherweise wurde niemand verletzt. Gian Andrea Rezzoli, Medien­sprecher der Kantonspolizei, sagte: «Wir stellen fest, dass es schon Staus gibt, wenn ein Pannenfahrzeug auf dem Pannenstreifen anhält. Es gibt heute so viele Autos und der Verkehr ist so dicht, dass bei einem solchen Ereignis rasch umfangreiche Staus entstehen.» (wo)