Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zuversicht beim Aufsteiger

Buchs Am Samstagabend bestreitet der FC Buchs auswärts sein erstes Meisterschaftsspiel in der 2. Interregional. Bereits beim Gastspiel in Schaffhausen möchte das Team um Spieler­trainer Francesco Clemente ein erstes Zeichen setzen, aus welchem Holz es geschnitzt ist. Die Werdenberger gehen in der Rolle des Liga-Frischlings als Aussenseiter in die Partie und in die neue Spielzeit. Doch chancen- und ambitionslos ist der Aufsteiger nicht. Der FC Buchs weiss um seine Qualitäten und möchte diese auch eine Stufe höher ausspielen. Das Spiel in der interregionalen 2. Liga, so meint Clemente, komme den Buchsern sogar entgegen. Als Stärken nennt der Trainer weiter den Teamgeist, die mentale Stärke, aber auch die Tatsache, dass das Kader unverändert geblieben ist. Dass der Ligaerhalt kein Selbstläufer wird, weiss man aber auf der Sportanlage Rhein­au. (kuc)31

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.