Zurück auf dem dritten Platz

Drucken
Teilen

Handball Mit dem Ziel, zum ersten Mal in der Herisauer Halle punkten zu können, machte sich der HC Büelen Nesslau am Samstag auf zum Auswärtsspiel. Trotz eigentlich klarer Sache auf dem Papier ist der TV Herisau II immer brandgefährlich und verfügt über schussgewaltige Spieler im Rückraum. Das zeigte sich im Spiel. Nach unkonzentrierter Startphase auf beiden Seiten (nur 1:1 nach 10 Minuten) fingen sich die Teams. Vor allem den Nesslauern gelang es fortan, die Angriffsaktionen fertig zu spielen und die Lücken zwischen Torpfosten und dem starken He- risauer Torhüter zu finden. Dank verbesserter Effizienz und hervorragender Abwehr konnte man einen komfortablen 14:6-Vorsprung mit in die Pause nehmen. Nach dem Seitenwechsel fielen die Toggenburger aber in ein drastisches Zwischentief. Vorne gingen die Bälle nicht mehr rein und hinten kassierte man vom neuen Mann auf Seiten des Heimteams ein Tor nach dem anderen aus der Distanz. Die Gastgeber kamen bis auf ein Tor heran, ehe sich Büelen Nesslau wieder fing. Mit viel Kampf und auch etwas Glück konnte der Vorsprung über die Zeit gerettet werden. Der 25:23-Sieg bringt dem HC Büelen Nesslau die dritte Tabellenposition ein, die er nächsten Samstag gegen Teufen verteidigen möchte. (pd)