Zu zweit um Pokal gekämpft

Am letzten Freitag führte der SC OG Schollberg das vierte B-C-Turnier auf dem Gelände der Hundeausbildung Heini Beck in Trübbach durch. 21 Teams kämpften um den Siegerpokal.

Drucken
Teilen
Hund und Führerin sind konzentriert bei der Sache. (Bild: pd)

Hund und Führerin sind konzentriert bei der Sache. (Bild: pd)

TRÜBBACH. Insgesamt 21 Teams respektive 37 Teilnehmer zeigten ihr Können. Gearbeitet wurde nach Möglichkeit in Zweierteams. Wer keinen Teampartner zur Verfügung hatte, musste beide Abteilungen (B + C) selber bestreiten.

Die erreichte Punktzahl jedes Zweierteams wurde zusammengezählt, was schlussendlich für die Rangliste von Bedeutung war. Die höchstmögliche Punktzahl pro Team war 200 Punkte. Sämtliche Arbeiten wurden durch einen Richter der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft bewertet.

Der sportliche und kameradschaftliche Wettkampf fand bei allen Teilnehmern und Zuschauern grossen Anklang und alle Hunde mit ihren Führern haben tolle Leistungen gezeigt. (pd)

AUSZUG AUS DER RANGLISTE:

1. Marcel Krauer mit Inola vom Riedgarten (BH2-B) und Andrea Rosenberger mit Baja vom Kandersturm (VPG2-C), 181 Punkte.

2. Monika Messmer mit Kim von Calruna (BH1-B) und Andrin Fischer mit Dax von der Gletscherhöhle (VPG1-C), 180 Punkte.

3. Brigitte Reichlin mit B-Akku von Erikson (IPO2-B) und Brigitte Reichlin mit B-Akku von Erikson (IPO2-B), 179 Punkte.

4. Fabienne Lampert mit Elyn (BH1-B) und Sandra Loosli mit Lane (BH1-C), 176 Punkte.

5. Manuela Ceccon mit Sam vom Schiffgarten (IPO2-B) und Heidi Zust mit Havanna vom Hexensturm (IPO3-C), 175 Punkte.

6. Barbara Weber mit Czylwiks Chief (BH3-B) und Röbi Weber mit Czylwiks Baliz (BH3-C), 171 Punkte.

Beste Unterordnung:

Marcel Krauer mit Inola (BH2), 90 Punkte. Beste Führigkeit:

Petra Kaufmann mit Djego (BH1),

98 Punkte. Bester Schutz:

Brigitte Reichline mit Akku (IPO2),

94 Punkte.