Zu wenig Vielfalt im Parlament

Das Stimmvolk wählt das eidgenössische Parlament. Doch ein Spiegelbild der Gesellschaft sind National- und Ständerat nicht, wie eine Auswertung zeigt. Dazu sitzen zu wenige Frauen, zu wenige Lohnempfänger und umgekehrt zu viele Bauern und Unternehmer als Volksvertreter in Bern.

Drucken
Teilen

Das Stimmvolk wählt das eidgenössische Parlament. Doch ein Spiegelbild der Gesellschaft sind National- und Ständerat nicht, wie eine Auswertung zeigt. Dazu sitzen zu wenige Frauen, zu wenige Lohnempfänger und umgekehrt zu viele Bauern und Unternehmer als Volksvertreter in Bern. Aus politikwissenschaftlicher Sicht wäre es sinnvoll, wenn das Parlament die Vielfalt der Gesellschaft besser abbilden würde. Auch die Parteien, welche die Kandidaten zusammenstellten, stünden in der Verantwortung. (red.) ? THEMA 18