Zu schnelle und nicht fahrfähige Autolenker

LIECHTENSTEIN. Im Oktober wurden gemäss Mitteilung der Landespolizei zehn Prozent zu schnelle sowie sechs nicht fahrfähige Lenker auf Liechtensteins Strassen festgestellt. Davon hatten zwei einen Verkehrsunfall.

Merken
Drucken
Teilen

LIECHTENSTEIN. Im Oktober wurden gemäss Mitteilung der Landespolizei zehn Prozent zu schnelle sowie sechs nicht fahrfähige Lenker auf Liechtensteins Strassen festgestellt. Davon hatten zwei einen Verkehrsunfall. Die 23- bis 43jährigen Fahrzeuglenker waren in vier Fällen unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs, in zwei Fällen lenkten sie ihr Fahrzeug unter Betäubungsmittel-Einfluss. Die Promillewerte der überwiegend männlichen Lenker lagen dabei zwischen 1 und 1,5 Promille.

Zu schnell auf der Bergstrasse

Bei fünf Geschwindigkeitskontrollen mussten im Oktober zehn Prozent der Lenker mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt werden. Bei 81 Prozent dieser Fahrzeuge waren Liechtensteiner Kontrollschilder angebracht. Die meisten Übertretungen fielen in den Bereich 56 bis 60 km/h. Auffallend war eine Kontrolle an der Meierhofstrasse in Triesen, bei welcher 23 Prozent der bergwärts fahrenden Fahrzeuge zu schnell unterwegs waren. Die schnellste Geschwindigkeit wurde mit 73 km/h gemessen. (wo)