Zivilschutz: Aus zwei mach eins

Drucken
Teilen

Region Auf den 1. Januar 2019 soll es in der Region Werdenberg nur noch eine Zivilschutzorganisation (ZSO) geben. Die heutigen ZSO Werdenberg Nord und Süd sollen zusammengeführt werden. Das teilte die Region Werdenberg gestern mit.

Die Gemeindepräsidenten der Region haben die neue «Vereinbarung über den Regionalen Bevölkerungsschutz Werdenberg» verabschiedet. Sie erarbeiten unter Einbezug der Zivilschutzverantwortlichen die neue Organisationsstruktur, heisst es in der Mitteilung. Bis Ende Jahr beraten die sechs Gemeinderäte von Wartau, Sevelen, Buchs, Grabs, Gams und Sennwald das Geschäft. Wenn alle zustimmen, wird die Vereinbarung im ersten Quartal 2018 öffentlich aufgelegt. Die Reduktion der Anzahl Zivilschutzorganisationen von heute 20 auf noch 8 hat der Kantonsrat beschlossen. (wo)4