Zehn Jahre für die Katzen da

Der Verein Katzenfreunde Werdenberg & Sarganserland (VKWS) feierte kürzlich sein zehnjähriges Bestehen. Auch in Zukunft will der Verein in Buchs Katzen-Notauffangstationen betreiben.

Drucken
Teilen
Auch diese scheue Katze profitiert von der Hilfe des Vereins. (Bild: pd)

Auch diese scheue Katze profitiert von der Hilfe des Vereins. (Bild: pd)

BUCHS. Der Zweck des VKWS ist der Betrieb und Unterhalt von Katzen-Notauffangstationen in Buchs. In den Auffangstationen werden Findel-, Verzichts- und Wildkatzen ebenso aufgenommen wie ausgesetzte oder verletzte Katzen. Zudem setzt sich der VKWS für gequälte oder nicht artgerecht gehaltene Katzen ein.

Fast 1400 Katzen aufgenommen

Die in den Auffangstationen aufgenommenen Katzen werden gepflegt, tierärztlich kontrolliert und dann an passende Plätze weitervermittelt. In den vergangenen zehn Jahren hat der VKWS insgesamt 1380 Katzen aufgenommen. Alleine im letzten Jahr wurden 213 Katzen aufgenommen und es wurde alles daran gesetzt, für alle ein schönes neues Zuhause zu finden.

Viele freiwillige Helfer

Mit viel persönlichem Einsatz und Begeisterung leisten viele freiwillige Helfer, Vereinsmitglieder und Freunde unverzichtbare Hilfe. Ohne dieses Engagement würden heute viele Katzen nicht mehr leben. Natürlich kann man bei diesem Verein auch Mitglied werden oder mit einer Spende den VKWS und die Katzen unterstützen. (pd)

Aktuelle Nachrichten