Yuan kitzelt den Dollar

Peking Die Bedeutung der chinesischen Währung hat an diesem Wochenende enormen Schub erhalten. Der Yuan gehört nun in die Liste der Arbeitswährungen des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Merken
Drucken
Teilen

Peking Die Bedeutung der chinesischen Währung hat an diesem Wochenende enormen Schub erhalten. Der Yuan gehört nun in die Liste der Arbeitswährungen des Internationalen Währungsfonds (IWF). Das chinesische Geld steigt damit neben Dollar, Euro, dem britischen Pfund und dem japanischen in den Club der fünf wichtigsten Devisen auf. «Es handelt sich um einen Meilenstein für die Neugestaltung des Weltfinanzsystems», sagt IWF-Direktorin Christine Lagarde.

Aus chinesischer Sicht kommt die Anerkennung zum richtigen Zeitpunkt. Das Land ist die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt und grösste Handelsnation. Chinesische Firmen treten rund um den Globus als besonders finanzkräftige Investoren auf – das zeigen auch die hohen Gebote für deutsche Firmen wie den Roboterhersteller Kuka. Nun will China seinen gewaltigen Einfluss auf die Weltwirtschaft nutzen, um die eigene Währung nach vorn zu bringen. (fmk)