Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wortkünstler parodieren über die Schweiz

Buchs Am Samstag, 21. Oktober, um 20 Uhr bringt das Duo Interro Bang im Werdenberger Kleintheater Fabriggli dem Publikum die Schweiz auf witzige und unterhaltsame Weise näher. In «Schweiz ist geil» verbindet Interro Bang gekonnt Slam Poetry mit klassischem Kabarett. Das Resultat ist eine explosive Mischung aus Parodien, Wortspielereien, musikalischen Einlagen, kraftvollen Performances mit geistreichem Witz.

An festgefahrenen Denkmustern rütteln

Gnadenlos erforschen Interro Bang die Schweizer Volksseele und gehen den wichtigsten Fragen auf den Grund: Ist die Schweiz überhaupt mehr als Idylle und Gülle in Hülle und Fülle? Was hat es mit der Unabhängigkeit auf sich, die in der Schweiz seit Wilhelm Tell friedlich schillert? Wie kommt es, dass zwischen Wandern und Einwandern ein so grosser Unterschied gemacht wird?

Das Duo Interro Bang mit Manuel Diener und Valerio Moser hat seine Wurzeln in der Slam Poetry, ist zweifacher Schweizer Meister sowie sind Diener und Moser deutschsprachige Champions im Team Poetry Slam. Die beiden Wortkünstler wagen sich lustvoll und humorvoll an politische und gesellschaftliche Themen, betrachten kritisch die hochgelobte Swissness und rutteln an festgefahrenen Denkmustern. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.