Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wohltuend für Magen und Gemüt

Jeweils am ersten Mittwoch im Monat treffen sich Seniorinnen und Senioren zum gemeinsamen Essen. Organisiert wird der Mittagstisch für Ältere durch den Diakonieverein Werdenberg.
Adi Lippuner
Verena Karrer, Mitarbeiterin des Diakonievereins Werdenberg, teilt allen Anwesenden einen Schlüsselanhänger mit der Aufschrift «Du bist wertvoll», aus. (Bild: Adi Lippuner)

Verena Karrer, Mitarbeiterin des Diakonievereins Werdenberg, teilt allen Anwesenden einen Schlüsselanhänger mit der Aufschrift «Du bist wertvoll», aus. (Bild: Adi Lippuner)

BUCHS. Es ist kurz vor Mittag am ersten Donnerstag im September. Im Kirchgemeindesaal Räfis herrscht reger Betrieb. Frauen und ein paar Männer im Pensionsalter treffen ein, um gemeinsam das Mittagessen einzunehmen. Freiwillige Helferinnen des Diakonievereins – für jeden Mittagstisch sind jeweils 14 Personen im Einsatz – stehen bereit und begrüssen die Gäste. Für viele ist es ein Wiedersehen nach langer Zeit, denn während der Sommermonate fällt der Mittagstisch jeweils aus.

Die Tische sind liebevoll gedeckt und mit Blumen dekoriert. Stofftischtücher runden die Wertschätzung, welche den älteren Mitmenschen entgegengebracht wird, ab. Während einige noch beim Eingang verweilen, haben sich andere bereits ihren Tisch gesichert. «Wir haben viele Stammgäste und die sitzen gerne beisammen, so Margrit Birchmeier. Und von Christina Rupper, Verantwortliche für den Mittagstisch, ist zu erfahren, dass jedesmal rund 50 Personen anwesend sind.

Mehr als nur ein Essen

Im Gespräch mit den Gästen wird deutlich, dass es den meisten nicht nur um das feine Essen, welches übrigens von der Küche des Berufs- und Weiterbildungszentrums (bzb) angeliefert wird, geht. «Gemeinsam am Tisch sitzen, das Essen geniessen und sich austauschen können ist genau so wichtig. Freude bereitet auch das gemeinsame Singen einiger Lieder und der besinnliche Teil, der jeweils vor dem Kaffee eingeplant wird.

Verena Karrer, Mitarbeiterin des Diakonievereins Werdenberg, ging nach dem Essen auf den Begriff Diakonie ein. «Dies bedeutet dienen, ein Wort, das in der heutigen Zeit kaum mehr gebraucht wird. Aber wir alle leben Diakonie, denn hinschauen und handeln, wenn es nötig ist, Nachbarschaftshilfe leisten, all dies wird von der älteren Generation ganz selbstverständlich gelebt.» Und wer aus gesundheitlichen Gründen keine Leistungen mehr für andere erbringen könne, sei trotzdem wertvoll. «Jeder Mensch ist einmalig und wertvoll und dies soll niemand vergessen.»

Bei Gesprächen mit den verschiedenen Gästen wird deutlich, dass die Gründe zur Teilnahme am Mittagstisch unterschiedlich und doch wieder ähnlich sind.

Jeder Mensch eine Geschichte

Einer der wenigen Männer meinte: «Es ist angenehm, für einmal nicht selbst für sich sorgen zu müssen.» Und sein Gegenüber erklärt: «Jeder, der hier Anwesenden bringt seine ganz persönliche Geschichte, sein eigenes Schicksal mit, darüber könnten mehrere Bücher geschrieben werden.»

Ein Blick in die vom Leben gezeichneten Gesichter der älteren Generation zeigt: Viele hatten es im Leben nicht immer leicht, strahlen aber trotzdem eine Zufriedenheit aus, wie sie bei jüngeren Menschen nur selten zu finden ist. Auch die Dankbarkeit gegenüber den freiwilligen Helferinnen wird bei jedem Händedruck spürbar. «Ich freue mich schon auf den zweiten Oktober, dann darf ich mich wieder bei euch verwöhnen lassen», so eine der Aussagen.

Der Mittagstisch für Ältere, obwohl unter dem Patronat des Diakonievereins, ist konfessionell neutral und für alle offen. «Wir schauen nicht, welcher Kirche jemand angehört, bei uns sind alle willkommen. Und wer abgeholt werden möchte, kann sich bei uns melden», so Christina Rupper. Kommt dazu – wenn jemand ein sinnvolles Geschenk sucht: Für den Mittagstisch, bei dem das Essen zu einem äusserst bescheidenen Preis zu haben ist, gibt es Geschenkgutscheine.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.