Wirbelsäulen-Sprechstunde neues Angebot im Spital

GRABS. Netzwerke und Kooperationen bilden eine wichtige Grundlage für die Spitalversorgung in der Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland (SR RWS), denn das ermöglicht zahlreiche wohnortnahe medizinische Angebote, die über die Grundversorgung hinausgehen.

Merken
Drucken
Teilen

GRABS. Netzwerke und Kooperationen bilden eine wichtige Grundlage für die Spitalversorgung in der Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland (SR RWS), denn das ermöglicht zahlreiche wohnortnahe medizinische Angebote, die über die Grundversorgung hinausgehen. Aktuellstes Beispiel ist die Wirbelsäulensprechstunde, die seit kurzem im Spital Grabs in Kooperation mit dem Kantonsspital St. Gallen angeboten wird.

Kaderärzte der Klinik für Neurochirurgie des Kantonsspitals halten einmal wöchentlich in Grabs diese Sprechstunde ab. Zum Leistungsumfang gehören die Erstabklärung nach Zuweisung durch den Hausarzt, postoperative Kontrollen für Patienten nach Operation an der Wirbelsäule am Kantonsspital sowie ein Konsiliardienst für Patienten mit Wirbelsäulenerkrankungen, welche im Spital Grabs hospitalisiert sind.

Vorteile für Patienten und Ärzte

«Für die Patientinnen und Patienten aus unserer Region bedeutet das, dass sowohl die Vorabklärung als auch die Nachbehandlung und ein Teil der konservativ stationären Therapie, welche zuvor ans KSSG überwiesen werden musste, wohnortnah stattfinden kann», erklärt Dr. Diego De Lorenzi, Leiter des Departements Chirurgie & Orthopädie in der SR RWS. Durch den Konsiliardienst profitieren auch die Ärzte im Spital Grabs. Abklärungen erfolgen rasch und ersparen die Verlegung der Patienten nach St. Gallen für Konsilien. «Die Neurochirurgen aus dem Kantonsspital stehen im Rahmen der Sprechstunde vor Ort in Grabs zur Verfügung. Das ermöglicht rasche und unbürokratische Konsultationen», erläutert Dr. Raoul Heilbronner, stellvertretender Chefarzt Neurochirurgie im Kantonsspital St. Gallen die Vorteile der engen Zusammenarbeit.

Erfolgreiche Netzwerkstrategie

«Netzwerke und Kooperationen sind seit zehn Jahren ein wichtiger und sehr erfolgreicher Teil der Spitalstrategie im Kanton St. Gallen», betont Stefan Lichtensteiger, CEO der Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland.

Die Wirbelsäulensprechstunde im Spital Grabs findet immer freitags statt, heisst es in einer Mitteilung. Die Zuweisung erfolgt in der Regel durch den Hausarzt oder die Hausärztin. Die anschliessende Terminvereinbarung ist unter Telefon 081 772 54 71 möglich. (pd)