WERDENBERG: Fohlenschau zurück im Werdenberg

Am Freitag präsentierten die Freiberger-Züchter aus der Region ihre diesjährigen Fohlen an der Fohlenschau dem Richter.

Drucken
Teilen
Martin und Elisabeth Keller mit dem Siegerfohlen Nick und seiner Mutter Mira. (Bild: Corinne Hanselmann)

Martin und Elisabeth Keller mit dem Siegerfohlen Nick und seiner Mutter Mira. (Bild: Corinne Hanselmann)

Nachdem die Fohlenschau der Pferdezuchtgenossenschaft Werdenberg während einiger Jahre in Schaan durchgeführt wurde, fand sie am Freitag erstmals wieder im Werdenberg auf der Anlage des Reitvereins Werdenberg statt. Der aus dem Luzernischen angereiste Richter des Schweizerischen Freiberger-Verbandes, Roland Stadelmann, nahm die sieben Fohlen in Augenschein und gab ihnen jeweils drei Noten für Typ, Körperbau und Gänge.

Mit dreimal Note 7 erhielt das Fohlen Nick von Martin Keller, Buchs, die beste Bewertung. Er stammt vom Hengst Nejack ab, der seit rund 20 Jahren jeden Frühling in der Hengststation in Haag stationiert ist, die von der PZG Werdenberg betrieben wird. Nicks Mutter ist Mira, deren Vater Herkules ist. (ch)