Wenn das Fabriggli Kleinkunst nach aussen trägt

Buchs Am Samstag zauberte das Fabriggli Farbe und Klang in die Buchser Bahnhofstrasse. Mit «Open Stage» wurde ein «Spettacolo» der Kleinkunst von Personen geboten, die noch nicht oder erst selten aufgetreten sind.

Merken
Drucken
Teilen

Buchs Am Samstag zauberte das Fabriggli Farbe und Klang in die Buchser Bahnhofstrasse. Mit «Open Stage» wurde ein «Spettacolo» der Kleinkunst von Personen geboten, die noch nicht oder erst selten aufgetreten sind.

Aufgefahren im wahrsten Sinne des Wortes: Die fahrbare Theaterbühne vom Fabriggli und eine gemütliche «Fahr-Bar» fürs leibliche Wohl boten am Samstag einen bunten Treffpunkt. Kleinkunstvorträge aller Art boten dabei Unterhaltung. «Offen für alle» – Open Stage – hiess das Motto. Gar eine dreieinhalbjährige Sängerin konnte sich beim Vorbeilaufen für ein Bühnendébut entscheiden. Was danach folgte, war vielfältig und höchst unterhaltsam.

Eine absolut gelungene Präsentation mit Blick auf den nationalen Tag der Kleinkunst am 13. September. (sf) Lokal 4