Weniger gebaut in Liechtenstein

VADUZ. Im Fürstentum ist 2015 weniger gebaut worden als ein Jahr davor. Die Zahl der bewilligten Bauten reduzierte sich, ebenso die Baukosten und das Bauvolumen. Die Ausnahme bildet der Wohnbereich.

Drucken
Teilen

VADUZ. Im Fürstentum ist 2015 weniger gebaut worden als ein Jahr davor. Die Zahl der bewilligten Bauten reduzierte sich, ebenso die Baukosten und das Bauvolumen. Die Ausnahme bildet der Wohnbereich. Laut den gestern vom Amt für Statistik veröffentlichten Zahlen bewilligte das Amt für Bau und Infrastruktur vergangenes Jahr 556 Bauprojekte mit veranschlagten Baukosten von 385 Mio. Franken. Das sind 43 Bewilligungen weniger als 2014. Die geplanten Baukosten reduzierten sich gegenüber dem Vorjahr um 50 Millionen Franken. Das Bauvolumen sank um 135 000 auf total 458 000 Kubikmeter.

Weniger Baugesuche bewilligt wurden in den Bereichen Infrastruktur, Industrie und Dienstleistungen sowie Land- und Forstwirtschaft. Nur bei den Wohnungen stieg die Zahl der Baubewilligungen von 434 auf 459. Bei den veranschlagten Baukosten lag der Bereich Wohnen mit 276 Mio. Fr. auf dem Vorjahresniveau, während Infrastruktur, Industrie und Dienstleistungen sowie Land- und Forstwirtschaft Rückgänge aufwiesen. (sda)

Aktuelle Nachrichten