Welterbe wurde neu markiert

PIZOL. Im Pizolgebiet ist man dem Unesco-Welterbe Tektonikarena Sardona nicht nur nahe, man wandert sogar direkt hinein.

Drucken
Teilen

PIZOL. Im Pizolgebiet ist man dem Unesco-Welterbe Tektonikarena Sardona nicht nur nahe, man wandert sogar direkt hinein. Damit den Wanderern bewusst wird, welch geologisch bedeutsames Gebiet sie betreten, wurden bei der 5-Seen-Wanderung und dem Garmil-Höhenweg Eintrittsschwellen und Info-Stelen installiert. Die Wanderungen befinden sich grossteils innerhalb des Welterbes. (pd)

Aktuelle Nachrichten