Welt mit anderen Augen sehen

ST. GALLEN. Junge Generationen sehen die Welt oft mit anderen Augen als ältere Generationen. Am St. Gallen Symposium zeigte sich das etwa daran, dass Skepsis herrscht, wenn eine junge Frau als Managerin mit neuen Ideen in das Unternehmen ihres Vaters eintritt.

Drucken

ST. GALLEN. Junge Generationen sehen die Welt oft mit anderen Augen als ältere Generationen. Am St. Gallen Symposium zeigte sich das etwa daran, dass Skepsis herrscht, wenn eine junge Frau als Managerin mit neuen Ideen in das Unternehmen ihres Vaters eintritt. Auch die Perspektiven der Jungen am Arbeitsmarkt und die Finanzierung des Lebens im Alter kamen wiederholt zur Sprache. «Mehr sparen, länger arbeiten, weniger erwarten» – so lautet der Lösungsansatz einer Referentin. (red.) • WIRTSCHAFT 25

Aktuelle Nachrichten