WEITE/OBERSCHAN: Bronzemedaille für Jugendteam

An den Team-Aerobic-Schweizer-Meisterschaften glänzten die einheimischen Equipen mit guten Leistungen. Allen voran der Nachwuchs des DTV Weite, der den Wettkampf auf dem Podest beendete.

Merken
Drucken
Teilen
Die Team-Aerobic-Jugend des DTV Weite erreicht an den Schweizer Meisterschaften den dritten Platz. (Bild: pd)

Die Team-Aerobic-Jugend des DTV Weite erreicht an den Schweizer Meisterschaften den dritten Platz. (Bild: pd)

Am Wochenende reisten die zwei Wartauer Turnvereine TV Oberschan und DTV Weite mit je zwei Teams zu den Schweizer Meisterschaften in der Turndisziplin Team-Aerobic nach Villars-sur-Ollon. Drei Teams starteten schon am Samstag, eines durfte sich schon da über die Finalteilnahme freuen. Tags darauf kam noch ein weiterer Final-Vertreter aus dem Werdenberg dazu.

Mit viel Power und Pfiff in den Final

Am Samstag reisten die beiden Rie­gen des DTV Weite nach Villars-sur-Ollon an die Schweizer Meisterschaften des Team Aerobic. Die zehnköpfige Jugendriege, welche unter der Leitung von Anja Freuler, Katja Guntli und Natacha Freuler stehen, musste sich gegen 15 weitere Vereine unter Beweis stellen. In der Vorrunde zeigten sie einen power­vollen und pfiffigen Durchgang, welcher mit der Note 9,63 belohnt wurde. Damit belegten sie mit dem DTV Küssnacht den ersten Rang. Der Finaleinzug am Sonntag wurde damit gesichert. Die Vorfreude darauf war riesig. Am Sonntag startete das 13-köpfige Aktiv-Team, welches unter der Leitung von Alessia Schönenberger und Milica Pavicic steht, im zweiten Block der Vorrunde. Insgesamt nahmen weitere 27 Gruppen in dieser Sparte teil. Während des Durchgangs schlichen sich kleine Patzer ein, jedoch schaffte das Team nach langem Zittern als letzter Verein auf Platz sechs den Finaleinzug mit der Note 9,60. Das Ziel wurde somit erreicht.

Am Sonntagnachmittag musste man in der Finalrunde ein weiteres Mal glänzen. Die beiden Riegen zeigten sich zum zweiten Mal von ihrer besseren Seite. Die Konkurrenz war stark. Die Jugendriege konnte sich nochmals um fast einen Zehntelpunkt verbessern. Letztlich konnten sie sich mit dieser tollen Leistung eine Bronzemedaille erturnen. Die Aktiv-Riege erhielt für ihre Leistung eine Auszeichnung für den sechsten Schlussrang. Das Leiterteam und die Turner blicken stolz und erfreut auf das Wochenende zurück.

Zufriedenheit beim TV Oberschan

Am Samstag erreichte das Fünfer-Team an den Schweizer Meisterschaften die Note 8,95 und somit den guten fünften Rang. Ein gelungener Abschied für die Leiterin Maria Schöb, die sich mit der Teilnahme in Villars-sur-Ollon von ihrem Team verabschiedet hat. «Wir werden weiterhin ein tolles Team bleiben, nur eben nicht mehr beim Sport», sagt Schöb mit einem lachenden und weinenden Auge. Ein sehr gelungener Start in die Meisterschaften hatte die Jungmannschaft. Unter der Leitung von Renato Corrocher erturnten die sechs jungen und motivierten Turnerinnen bei ­ih­rer ersten Teilnahme den sechsten Rang. «Wir sind zu­frieden», sind sich alle einig. «Unser Ziel, einen fehlerfreien Durchgang zeigen zu können, ­haben wir erreicht», sagt Leiter Corrocher stolz. Dem Ober­schaner Nachwuchs, der sich die Note 9,35 erturnte, fehlte nur wenig, um die Leistung mit einem Finaleinzug zu krönen. (pd)

Die Teams des DTV Weite waren in Jubelstimmung. (Bild: pd)

Die Teams des DTV Weite waren in Jubelstimmung. (Bild: pd)