Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WEITE/KANTON ST. GALLEN: Töfffahrer war 57 km/h zu schnell unterwegs

Zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen musste die Kantonspolizei St.Gallen 17 Verkehrsteilnehmern den Führerausweis auf der Stelle abnehmen. Sie waren entweder fahrunfähig oder viel zu schnell unterwegs. Auch im Werdenberg kam es zu drei Entzügen.
Mehrere Motorradfahrer fuhren massiv zu schnell. (Symbolbild) (Bild: Donato Caspari)

Mehrere Motorradfahrer fuhren massiv zu schnell. (Symbolbild) (Bild: Donato Caspari)

Die Kantonspolizei St.Gallen führte verschiedene Verkehrskontrollen durch. Bei Geschwindigkeitskontrollen wurden sowohl innerorts wie auch ausserorts teilweise hohe Übertretungen festgestellt. Acht Männer und eine Frau mussten deswegen den Führerausweis auf der Stelle abgeben. Zwei Frauen und sechs Männern fuhren in fahrunfähigem Zustand Auto. Auch ihnen wurde der Führerausweis entzogen.

Auf der Hauptstrasse in Weite hat die Polizei bei erlaubten 80 km/h drei Motorradfahrern den Führerausweis abgenommen:
66-jähriger Motorradfahrer mit 121 km/h gemessen
58-jähriger Motorradfahrer mit 125 km/h gemessen
51-jähriger Motorradfahrer mit 137 km/h gemessen

Weitere Verkehrsteilnehmer wurden ebenfalls mit zu hohen Geschwindigkeiten gemessen, sie konnten aber ihre Fahrt fortsetzen und werden ebenfalls bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht. Bei ihnen wird eine mögliche spätere Abnahme des Führerausweises durch das Strassenverkehrsamt geprüft, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. (wo)


Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.