Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WEITE: Spektakel unter Motto «Witissimo»

Die Turnvereine Weite haben am letzten Wochenende die alljährliche Turnerunterhaltung aufgeführt. Mit grossem Aufwand wurden die Besucher in der neu umgebauten Turnhalle Seidenbaum begeistert.
Beeindruckend: Gerätekombination als Schlussnummer zum Thema Millionenziehung, unter der Leitung von Simon Gabathuler und Franziska Forrer. (Bilder: PD)

Beeindruckend: Gerätekombination als Schlussnummer zum Thema Millionenziehung, unter der Leitung von Simon Gabathuler und Franziska Forrer. (Bilder: PD)

Die Turnerunterhaltung letzten Samstag stand unter dem Motto «Witissimo». Die Sendung, welche sich als Benissimo einst wahrscheinlich fast die ganze Schweiz angesehen hatte, feierte ihre Premiere in der neu aus- und umgebauten Turnhalle Seidenbaum in Trübbach. Die Turnvereine Weite – bestehend aus Turnverein, Damenturnverein, Männerriege und Frauenriege – liessen es sich nicht nehmen, das Publikum auch in diesem Jahr bestens zu unterhalten. Zwischen den gesamthaft zwölf Turn- und Tanzdarbietungen leitete der bekannte Moderator Beni Turnschuh mit seiner sympathischen Assistentin Barbara durch das vielseitige Programm. Unterstützt wurden die beiden von Dieter, dem Swisslos-Direktor, sowie von den zwei tollpatschigen Technikern Bruno und Otto. Mit viel Witz und Kreativität durften die Zuschauer in die Witissimo-Sendung eintauchen und erlebten so manchen unvorhergesehenen Moment. Die glücklichen Kandidaten durften sich jeweils zwischen den wunderbaren Preisen und dem Spiel um die Million entscheiden.

Mitreissende Darbietungen und viele Lacher

An Stargästen mangelte es an der Witissimo-Show ebenfalls nicht und auch die Friends sorgten mit ihren amüsanten Auftritten für einige Lacher. Und immer wieder bewegten sich Mädchen, Knaben, Turnerinnen und Turner zu mitreissender Musik und zeigten stolz ihr Können. Dass es in der Weite nicht an Nachwuchs fehlt, wurde beim Blick auf das Programm eindeutig klar. Sage und schreibe sieben Darbietungen führten die Nachwuchsriegen, welche ihren grossen Vorbildern in nichts nachstehen, vor. Als spannenden Abschluss erlebten die Zuschauer die Ziehung der Million live mit. Der strahlende Gewinner Guido konnte sein Glück kaum fassen und versprach Beni Turnschuh zum Dank sogar eine Haarverlängerung. Zum krönenden Abschluss lockte die Aktivriege mit ihrem fulminanten Auftritt die Zuschauer nochmals aus der Reserve. Nach der Ansprache stellte der Präsident alle beteiligten Riegen vor und dankte dem OK sowie allen Schauspielern für ihr riesiges Engagement. Gemütlich liessen die Gäste den Abend ausklingen und genossen die festliche Atmosphäre. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.